• HelloFresh SE - Kürzel: HFG - ISIN: DE000A161408
    Börse: XETRA / Kursstand: 79,540 €

Eigentlich sag bis vor wenigen Tagen alles "perfekt" aus. Die Aktie von HelloFresh versuchte sich an neuen Rekordhöhen und wirkte hochbullisch; wären da nicht die jüngste Serie von Gewinnmitnahmen gewesen. Gestern folgte nun der nächste Rückschlag. Wie das Lebensmittel-Lieferservice-Unternehmen bekannt gab, wird für 2022 ein Umsatzwachstum von 20-26 % erwartet. Beim EBITDA hingegen liegt die Prognose bei 500 - 580 Mio EUR, was die Analystenerwartungen von 647 Mio EUR um einiges verfehlt.

Da verwundert es nicht, dass die Aktie bereits nachbörslich Federn ließ. Doch wie schwer wirkt diese Prognose bei Anlegern nun wirklich?

Einstiegschance auf technischer Basis

Zwar sind Abgaben in Höhe von knapp 7 % nicht schön zu reden, doch weitere Anschlussverkäufe könnten sogar ausbleiben. Als Grund hierfür gilt der kumulative Kursbereich bei ≈77 - 78 EUR. Neben einem klassischen Horizontalsupport verläuft hier der EMA200 sowie die ehemalige gebrochene Abwärtstrendlinie. Wie Anleger in einer erster Reaktion zeigen, wird dieser Clustersupport wahrgenommen. Daher besteht eine gute Chance, dass weitere großflächige Abgaben ausbleiben. Als erstes Erholungsziel gilt der Kumulationswiderstand bei 85,48 EUR.

Setzten sich jedoch die Verkäufer durch und auch 75,36 EUR werden per Tagesschlusskurs geknackt, so wären die Schleusen für eine sich fortsetzende Verlustwelle geöffnet. 71,92 EUR sowie 66,22 - 68,65 EUR würden daraufhin als Anlaufbereich gelten.


Fazit: Auch wenn die Prognose für 2022 enttäuscht, so kaufen Anleger in einer ersten Reaktion dennoch zu. Aufgrund der vorhandenen Clusterunterstützung könnte es nun zu weiteren Anschlusskäufen kommen. Unter 75,36 EUR gilt die Gegenreaktion allerdings als verpufft.


HelloFresh - Aktie

Weitere interessante Artikel:

MERCK & CO - Zurück auf Null

WACKER CHEMIE - Ist das die Kehrtwende?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.