Das Plus gegenüber dem Ausgabepreis von 10,25 EUR ist allerdings recht bescheiden.

HELLOFRESH-IPO-geglückt-Chartanalyse-Daniel-Kühn-GodmodeTrader.de-1
HelloFresh SE

Das Geschäftsmodell ist wirklich für jeden verständlich.

Hellofresh schickt einmal wöchentlich eine Kochbox mit Rezepten und saisonalen Zutaten. Man kann wählen zwischen Classic und vegetarisch, 2 und 4 Personn und 3 und 5 Mahlzeiten pro Woche. That´s it.

Immerhin 435 Mio. EUR Umsatz im ersten Halbjahr 2017  wurden so erzielt (davon gut die Hälfte in den USA), bei 53 Mio. EUR Verlust. Im zweiten Quartal betrug das Umsatzwachstum satte 53 %. Die Marketingausgaben sind immens, alleine 123 Mio. EUR im ersten Halbjahr. Durch den IPO flossen HelloFresh brutto fast 320 Mio. EUR zu. Der Börsenwert beträgt 1,7 Mrd. EUR.

Der wichtigste Konkurrent ist das US-Unternehmen Blue Apron, dessen Chart nicht verheißungsvoll aussieht. Es wird auch in Zukunft ein eher wettbewerbsintensives Geschäft bleiben, zumal auch Amazon in dem Bereich frische Lebensmittel aktiv ist (Amazon Fresh).

HELLOFRESH-IPO-geglückt-Chartanalyse-Daniel-Kühn-GodmodeTrader.de-2
Blue Apron Holdings Inc.

Die Muttergesellschaft Rocket Internet hält nach dem IPO noch 48,81 % der Stimmrechte.

HELLOFRESH-IPO-geglückt-Chartanalyse-Daniel-Kühn-GodmodeTrader.de-1
Rocket Internet SE