• HelloFresh SE - Kürzel: HFG - ISIN: DE000A161408
    Börse: XETRA / Kursstand: 83,600 €

Jenseits aller charttechnischen Feinheiten kann man konstatieren, dass die Hellofresh-Aktie in einem soliden Aufwärtstrend steckt und mit dem Ausbruch über 77,90 EUR im Juni ein weiteres Kaufsignal generiert hatte. Nach einem Rücklauf an den Bereich der Ausbruchsmarke setzte Ende Juni der nächste Aufwärtsimpuls ein, der allerdings nur einen kleinen Teil des Aufwärtspotenzials der Aktie abrufen konnte. Haben die Bullen damit versagt und wie kann man das aktuelle Dilemma effektiv handeln?

HELLOFRESH-Was-für-ein-schönes-Setup-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Hellofresh-Chartanalyse vom 30. Juni 2021

Bislang nicht mehr als eine Unterbrechung im Aufwärtstrend

Der mehrfache Fibonacci-Kurszielbereich um 83,00 bis 85,5o EUR wurde durch den Anstieg auf das neue Rekordhoch klar überschritten und damit weiteres mittelfristiges Aufwärtspotenzial gebildet. Diesen Erfolg haben die Käufer also auf der Habenseite. Genauso wie die Tatsache, dass seit dem Allzeithoch lediglich eine harmlose, volatile Korrektur läuft. Von Verkaufsdruck oder starken Abwärtsbewegungen, wie sie aktuell am Markt keine Seltenheit darstellen, ist aber nichts zu sehen.

Zudem bekommt die Korrektur immer mehr die Züge einer bullischen Flagge, die für eine Aufwärtstrendfortsetzung spricht und bei Kursen über 85,50 EUR überwunden wäre. Man kann an dieser Stelle zur Sicherheit noch einen Ausbruch über das Zwischenhoch bei 85,88 EUR abwarten. Aber anschließend sollte der Wert von der nächsten Kaufwelle erfasst werden und den Höhenflug bis 93,00 EUR fortsetzen. Oberhalb des Kursziels bei 94,04 EUR könnte die Rally dann sogar schon bis 100,00 EUR führen.

Bis 75,40 EUR ist der Aufwärtstrend intakt

Abgaben unter 79,70 EUR könnten dagegen bis 77,90 EUR führen. Dort wäre aber schon mit Gegenwehr der Käuferseite zu rechnen. Und erst unterhalb von 75,40 EUR wären die Ausbruchschancen auf der Oberseite so weit zusammengeschmolzen, dass man von einer kurzfristigen Trendwende sprechen und einen Abverkauf bis 69,72 und 62,52 EUR erwarten sollte.

HELLOFRESH-Was-für-ein-schönes-Setup-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2
HelloFresh Chartanalyse (Tageschart)

Tipp: Als Godmode PLUS -Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive. Analysen aus Godmode PLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!