Kurzer Blick auf die Zahlen:

Henkel erzielt im 2. Quartal einen Umsatz von 5,12 Mrd. EUR (VJ: 5,14 Mrd. EUR, Analystenprognose: 5,24 Mrd. EUR), ein Ebit von 846 Mio. EUR (VJ: 926 Mio. EUR, Prognose: 896 Mio. EUR) und einen Gewinn je Aktie (bereinigt) von 1,43 EUR (VJ: -9,5 %). Im Ausblick auf 2019 senkt Henkel die Umsatzprognose und sieht ein Umsatzwachstum (organisch) von 0-2 % (bisher: 2-4 %).

Quelle: Guidants News

Unabhängig, sicher und auf Wunsch bei mehreren Brokern gleichzeitig traden. Funktioniert. Via Guidants. Zur Trading-Plattform
WERBUNG

Die allererste vorbörsliche Reaktion auf diese Zahlen fällt klar negativ aus. Henkel startet mit einem Abschlag von rund 7,5 % in die Vorbörse. In dieser Quartalssasion war bisher öfters zu sehen, dass Werte nach eher schlechteren Zahlen mit massiven Abgaben in die Vorbörse starten, sich aber dann im Tageverlauf erholen und die Verluste deutlich reduzieren. Ein Extrembeispiel war Continental am 23. Juli. Nach einem vorbörslichen Rückgang um rund 4 1/2 % legte die Aktie im Tagesverlauf über 6,3 % zu. Aber nur weil so etwas zuletzt häufiger vorkam, muss das nicht heute auch bei Henkel passieren.

Wie hat sich der Aktienkurs zuletzt entwickelt?

Die Henkel-Aktie befindet sich seit gut 2 Jahren in einer Awärtsbewegung. Ausganspunkt war das Allzeithoch bei 129,90 EUR vom 20. Juni 2017. Am 04. Juni 2019 fiel der Wert auf sein aktuelles Jahrestief bei 80,70 EUR. Anschließend erholte er sich und kletterte an den Widerstand bei 92,10 EUR. Ab 23. Juli pendelte die Aktie mehrere Tage um diese Marke, fiel aber am 02. August deutlich darunter zurück. Anschließend näherte sie sich ihrem Aufwärtstrend seit Juni an. Dieser hielt in den letzten Tagen auch. Die Henkel-Aktie setzte sich sogar nach oben ab und schloss gestern am Widerstand bei 92,10 EUR. Der Aufwärtstrend seit Juni und das letzte Konsolidierungstief bilden heute eine Kreuzunterstützung bei 87,56 EUR. Vorbörslich notiert Henkel deutlich unter dieser Marke.

Wie könnte sich der Aktienkurs kurzfristig entwickeln?

Sollte Henkel heute unter 87,56 EUR aus dem Handel gehen, dann wäre die Erholung seit Anfang Juni beendet. Ein Rückfall auf das Jahrestief bei 80,70 EUR wäre dann nur schwer zu vermeiden. Sollte der Wert allerdings die Marke bei 87,56 EUR doch noch halten, dann dürfte es zu einem erneuten Angriff auf den Widerstandsbereich um 92,10 EUR kommen.

Zusätzlich interessant:

ADIDAS - Auf Konsolidierungskurs

Nach Wahlschock - Kursdesaster in Argentinien!

HENKEL-Weniger-Gewinn-und-Umsatz-Prognose-sinkt-Kurs-bricht-ein-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Henkel AG & Co. KGaA Vz