WERBUNG

Die Henkel-Aktie befindet sich seit dem Allzeithoch bei 129,90 EUR aus dem Juni 2017 in einer Abwärtsbewegung. Im Rahmen dieser Bewegung fiel die Aktie im Juni 2019 auf ein Tief bei 80,70 EUR. Anschließend erholte sie sich über mehrere Wochen bis auf ein Hoch bei 93,78 EUR. Im Zuge der letzten Quartalszahlen vom 13. August fiel die Aktie aus dem Aufwärtstrend seit Juni raus. Nach einem Test der Unterstützung bei 82,86 EUR, erholte sich Henkel zwar wieder. Aber diese Erholung kann als Pullback an den gebrochenen Aufwärtstrend gewertet werden. Henkel drehte nämlich gestern im Widerstandsbereich zwischen 87,56 und 88,41 EUR wieder nach unten.

Exklusive Inhalte. Wertiger Zeitvorteil. Push-Benachrichtigungen. Einen ganzen Tag im Monat alle Premium-Services nutzen. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PRO testen!

Henkel könnte in den nächsten Tagen weiter unter Druck stehen. Abgaben bis ca. 80,70 EUR, also auf das Jahrestief sind durchaus möglich. Sollte die Aktie dieses Tief durchbrechen, würden sogar Abgaben in Richtung 73,70 EUR und damit an das 50 % Retracement der Aufwärtsbewegung ab 2009 bis 2017 drohen. Sollte die Aktie allerdings über den EMA 50 bei 88,41 EUR ansteigen, würde sich das Chartbild verbessern. In diesem Fall bestünde sogar die Chance, dass sich die Bewegung seit Januar als größere Bodenformation entpuppt. Kurzfristig wäre ein Anstieg in Richtung 94,50 EUR möglich.

HENKEL-Zurück-aufs-Jahrestief-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Henkel AG & Co. KGaA Vz

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!