Hewlett Packard Enterprise verfehlt im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,22 USD die Analystenschätzungen von 0,30 USD. Der Umsatz liegt mit 6 Mrd. USD unter den Erwartungen von 6,32 Mrd. USD

Quelle: Guidants News

Die Aktie von Hewlett Packard Enterprise befindet sich in einer langfristigen Abwärtsbewegung. Startpunkt war das Allzeithoch bei 24,88 USD aus dem Jahr 2017. Im Rahmen des „Coronacrash“ durchbrach die Aktie die untere Begrenzung der Abwärtsbewegung und auch das Allzeittief bei 11,62 USD.

Anschließend fiel der Wert bis 18. März auf ein Tief bei 7,43 USD. Von dort aus erholte er sich schnell auf 10,80 USD und konsolidierte anschließend in einer bullischen Flagge. Aus dieser Flagge brach die Aktie am Mittwoch nach oben aus. Die Oberkante der Flagge liegt aktuell bei 10,11 USD.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt abonnieren!

Der nachbörsliche Handel endete gestern bei 9,80 USD, also unter dieser oberen Flaggenbegrenzung.

Schlagen die Bären jetzt wieder zu?

Es deutet sich an, dass das Kaufsignal vom Dienstag ein Fehlausbruch wird. Die Aktie könnte in den nächsten Tagen deutlich unter Druck geraten und in Richtung 8,30/20 USD abfallen. Damit es doch noch Chancen auf einen weiteren Anstieg in Richtung 11,20 und 11,62 USD gäbe, müsste die Aktie schnell wieder über 10,11 USD ansteigen.

Zusätzlich lesenswert:

NVIDIA - Konsolidierung nach Zahlen?

INTUIT - Kaufwelle von Zahlen abgewürgt?

TAKE-TWO INTERACTIVE - Zwei USD haben gefehlt

HEWLETT-PACKARD-Zahlen-enttäuschen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Hewlett Packard Enterprise Co.