• HOCHTIEF AG - Kürzel: HOT - ISIN: DE0006070006
    Börse: XETRA / Kursstand: 73,150 €

Die Hochtief-Aktie ist ein langfristiger Underperformer und befindet sich bereits seit 2017 in einem Abwärtstrend. In 2020 ist sie ebenfalls einer der ganz schwachen Werte in Deutschland, der vom Crash im März extrem weit zurückgeworfen wurde. Auch die Erholung fällt bei diesem Papier nur schwach aus im Vergleich zum Rest des Aktienmarktes. Im Juni wurde mit einem finalen Rallyschub beinahe der EMA200 erreicht, knapp darunter kippte die Aktie wieder anch unten. Seitdem läuft eine Konsolidierung, wobei jetzt eine Stabilisierung am Support bei 73 EUR versucht wird. Wir beschreiben in dieser Analyse ein attraktives Trading-Setup.

Shortchance bei Rückfall unter 72,30 EUR

Im Chartbild der vergangenen Woche ist Schwäche abzulesen. Fällt die Aktie jetzt auch intraday und per Tagesschlusskurs unter den Support bei 72,30 - 73,15 EUR zurück, entstehen Verkaufssignale. Dann könnten Spekulationen auf fallende Kurse interessant werden. Eine Abwärtswelle bis rund 62 - 63 EUR könnte dann eingeleitet werden.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Absicherungen könnten nach Aktivierung des Trades oberhalb von 74,30 oder 76,00 EUR per Tagesschlusskurs gelegt werden. Damit kommen gute Chancen-Risiko-Verhältnisse (CRV) zustande. Kann sich die Aktie wieder oberhalb von 78 EUR etablieren und dann nachhaltig über 80 EUR ansteigen, erhalten die Bullen neue Chancen auf eine Aufwärtsbewegung bis 90,60 - 93,75 EUR.

Auch interessant:

RTL - Kurzfristig im Rallymodus

HOCHTIEF-Attraktive-Tradingchance-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Hochtief AG Aktie