• HOCHTIEF AG - Kürzel: HOT - ISIN: DE0006070006
    Börse: XETRA / Kursstand: 62,800 €

Die Hochtief-Aktie ist bereits seit 2017 Underperformer am Markt und befindet sich in einer Abwärtskorrektur. Damit wurde bis 2019 die massive Rallybewegung von 2012 bis 2017 regulär korrigiert, der "Corona-Crash" hat den Aktienkurs massiv einbrechen lassen. Im Bereich des Supports bei 41,30 - 42,00 EUR standen am 19. März dann die Käufer bereit und fingen den Kurssturz auf. Es folgte eine sehr dynamische Erholung, die in den vergangenen Handelstagen dann auf hohem Niveau seitwärts korrigiert wurde. Heute versuchen die Bullen, die Erholungsbewegung fortzusetzen. Wir zeigen mögliche Tradingszenarien.

Longchance wagen?

Die Aktie ist mittelfristig ein Underperformer am Markt und damit nicht unbedingt erste Wahl für Longinvestments. Als sehr kurzfristiger Longtrade könnte der heutige Ausbruch nach oben allerdings noch Chancen bieten. Der Intradayrücksetzer könnte also spekulativen Tradern Einstiegschancen liefern.

Sofern es jetzt nicht zu einem bärischen Reversal heute oder morgen kommt, hätte die Aktie Erholungspotenzial bis zum offenen Gap zwischen 68,65 und 71,80 EUR. Das wäre ein primäres Tradingziel. Darüber hinaus liegt bei rund 78 - 80 EUR das optionale Aufwärtsziel. Größere Kaufsignale würden erst oberhalb von 80 EUR entstehen.

Absicherungen für Longtrades wären unterhalb von 59,90 EUR per Stunden- und Tagesschlusskurs möglich. Wird der heutige Ausbruch über die Hochs der letzten Tage negiert, könnte eine Abwärtsbewegung bis 54,85 oder 50,00 - 50,85 EUR folgen. Darunter winken neue Jahrestiefs.

Auch interessant:

FRESENIUS SE - Erholung geht weiter

HOCHTIEF-Die-Bullen-bleiben-dran-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Hochtief AG Aktie