• HOCHTIEF AG - Kürzel: HOT - ISIN: DE0006070006
    Börse: XETRA / Kursstand: 72,850 €

Meldung von gestern: Volumen Auftragsbestand im zweiten Quartal bei 50,2 Milliarden Euro (Vorjahr 49,42 Mrd). Haben für 2020 Projekte im Wert von 100 Milliarden Euro ausgemacht. HochTief hat im zweiten Quartal einen Umsatz von 5,79 Milliarden Euro (Vorjahr 6,3 Mrd) erzielt und einen Auftragseingang von 5,85 Milliarden (Vorjahr 7,47 Mrd) verzeichnet. Der bereinigte Gewinn (ohne Abertis) liegt bei 122,5 Millionen Euro nach 133,3 Millionen im Vorjahreszeitraum.

Quelle: Guidants News

Mit der starken Kurserholung seit gestern erreicht die Aktie die zentrale Hürde bei 73,15 - 75,70 EUR. Wir sehen momentan also eine technische Gegenbewegung, einen bärischen Rücklauf an das jüngste Ausbruchslevel.

Anfällig für neuen Kursrutsch?

So lange die Aktie nicht wieder über die horizontale Hürde bei 73,15 - 75,70 EUR klettert, bleibt sie als langfristiger Underperformer anfällig für einen weiteren Kursrutsch. Mit dem aktuellen Kursanstieg könnten ggf. sogar Shortpositionierungen interessant werden. Eine weitere Abwärtswelle bis 61,50 - 63,05 und darunter ggf. 55 oder 51 EUR könnte in Kürze folgen.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Wer auf fallende Kurse spekulieren möchte, könnte Absicherungen am EMA50 platzieren. Geht es per Tagesschlusskurs über 77,40 EUR, bekommen die Bullen eine neue Chance. Dann wäre ein Anstieg bis 87 und zum Widerstandsbereich bei 91 - 94 EUR denkbar.

Auch interessant:

FRAPORT - Trauerstimmung nach Quartalsergebnis

HOCHTIEF-Kaufinteresse-nach-den-Zahlen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Hochtief AG Aktie