• HOCHTIEF AG - Kürzel: HOT - ISIN: DE0006070006
    Kursstand: 53,620 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • HOCHTIEF AG - WKN: 607000 - ISIN: DE0006070006 - Kurs: 53,620 € (XETRA)

Die HOCHTIEF-Aktie verlief in den Vortagen direkt am Widerstandsbereich um 55,20 EUR und versuchte hier immer wieder nach oben durchzubrechen. Die Kraft der Bullen reichte jedoch nicht, das Papier prallte am Widerstand wieder nach unten ab und ging am heutigen Mittwoch mit einer langen bärischen Tageskerze direkt am EMA10 bei 53,62 EUR aus dem Handel. Zudem fast am Tagestief bei 53,52 EUR. Es bildete sich eine lange bärische Tageskerze, die auf einen weiteren Kursrückgang hindeuten könnte. Bisher liefen Abwärtskorrekturen im kurzfristigen Aufwärtstrend immer wieder im Bereich um den EMA10 aus. Die Titel drehten in diesem Bereich um den EMA10 bisher immer wieder nach oben ab und setzten die Aufwärtsbewegung fort. Kommt es diesmal zu einem erneuten Abprall am EMA10 nach oben, oder rutscht die HOCHTIEF-Aktie nach unten durch?

Abprall nach oben oder Kursrutsch bis 50,50 EUR?

Die HOCHTIEF-Aktie könnte die heutige bärische lange Tageskerze bestätigen und nachhaltig unter den EMA10 rutschen. In diesem Fall wäre mit einem weiteren Kursrückgang bis zum EMA50 zu rechnen. Der EMA50 ist oft die Auffangmarke bei einer Korrektur in der Extension im übergeordneten Aufwärtstrend.

Kommt es auch zu einem Kursrutsch unter den EMA50, würde ein weiteres Schwächesignal generiert und ein Rücklauf bis zur Unterstützungszone bei 50,50 EUR wahrscheinlich werden. Geht es weiter tiefer, würde sich die nächste Unterstützungszone bei 46,70 EUR befinden.

Gelingt der Aktie hingegen doch noch ein Durchbruch über den Widerstand bei 55,20 EUR, wäre ein weiterer Hochlauf bis zum nächsthöheren Widerstand bei 59 EUR zu erwarten. Hier verläuft aktuell auch der EMA200 bei 59,14 EUR, der diese Widerstandszone weiter verstärken könnte.

Fazit: Die HOCHTIEF-Aktie ist am Widerstand bei 55,20 EUR nach unten abgeprallt und könnte nun vor einem weiteren Kursrückgang bis zum EMA50 und tiefer zur Unterstützung bei 50,50 EUR stehen. Aufhellen würde sich die Lage für den Titel hingegen wieder mit einem Kursanstieg über den Widerstand bei 55,20 EUR. In diesem Fall würde ein Stärkesignal generiert und ein weiterer Hochlauf bis zum Widerstand bei 59 EUR wahrscheinlich werden.