Home Depot (HD / ISIN: US4370761029) : 36,71 $ (+4,70%)

    Aktueller Wochenchart (log) seit Juli 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Kurz-Kommentierung: Im starken Marktumfeld kann jetzt auch wieder die Aktie von Home Depot zulegen. Der Kursverlauf brach seit März massiv ein und stabilisierte sich auf der bei 32,85 $ liegenden Unterstützung. In en Vorwochen oszillierte die Aktie darüber unter dem Widerstand bei 35,34 $ und bricht darüber jetzt nach oben aus. Kurzfristig sind weiter steigende Notierungen bis zu einem starken Widerstandsmarke bei 38,10 $ zu erwarten, bevor es hier nochmals zu einem Rückfall kommt.

    Chart erstellt mit Qcharts


    08.06.2006 18:48

    DowJones: HOME DEPOT - Der Bär drückt

    Home Depot (HD / ISIN: US4370761029) : 36,87 $

    Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit Mai 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Kurz-Kommentierung: Auf das gefährdete Chartbild der Home Depot Aktie sind wir bereits eingegangen. Im aktuellen Wochenverlauf wird dabei die 37,14er Unterstützung nach unten verlassen, abzuwarten bleibt der Wochenschlusskurs. Sollte die Aktie nicht wieder über diese Unterstützung ansteigen, besteht weiteres Abwärtspotenzial bis zur nächstliegenden Unterstützung bei 34,56 $. Der Aufwärtstrend seit Juli 2005 wurde bereits im Vorfeld nach unten gebrochen. Eine obligatorische Pullbackbewegung ist bisher ausgeblieben. Der exp. GDL (EMA50/blau) nimmt seit einigen Handelswochen ebenfalls eine abwärts gerichtete Bewegung auf und bestätigt dadurch unser bärische Erwartungshaltung.

    Chart erstellt mit Qcharts


    01.06.2006 17:58

    DowJones: HOME DEPOT - Mittelfristig gefährdet

    Home Depot (HD / ISIN: US4370761029) : 38,22 $ (+0,26%)

    Aktueller Wochenlinienchart (log) seit 1995 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlaufs

    Chart erstellt mit Qcharts

    Aktueller Wochenkerzenchart (log) seit April 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Home Depot konsolidierte seit einem Hoch bei 44,30 $ in den Vorjahren seitwärts. Dabei wurde eine flache Abwärtstrendlinie bei jetzt 42,,90 $ im März nach oben durchbrochen, was sich aber als Bullenfalle dargestellt hat. Unterhalb des Hochs bei 44,30 $ prallte die Aktie nach unten ab und fiel in den vergangenen Wochen aus dem bei 40,10 $ liegenden mittelfristigen Aufwärtstrend. Auf einer bei 38,10 $ liegenden wichtigen Unterstützung kommt es jetzt kurzfristig zu einer Konsolidierung.

    Charttechnischer Ausblick: Der nach der Ausbildung einer Bullenfalle erfolgte Bruch des mehrfach bestätigten mittelfristige Aufwärtstrends muss negativ gewertet werden. Ausgehend von der bei 38,10 $ liegenden Unterstützung ist kurzfristig noch eine Gegenbewegung an die gebrochene Trendlinie möglich, mittelfristig drohen hier aber durchaus weiter fallende Kurse bis in den Bereich 34,56 $. Nur eine Rückeroberung des Aufwärtstrends, bei einem Anstieg über 40,50 $ auf Wochenschlussbasis, würde wieder Kurspotenzial bis auf 44,30 $ eröffnen.

    Chart erstellt mit Qcharts