The Home Depot Inc. verfehlt im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $2,08 die Analystenschätzungen von $2,26. Umsatz mit $28,26 Mrd. über den Erwartungen von $27,28 Mrd. Ausblick für 2020 zurückgenommen.

Quelle: Guidants News

Zwar konnte das Unternehmen einen höheren Umsatz als erwartet ausweisen, doch das große Problem waren die coronabedingten hohen Personalkosten, welche den Gewinn deutlich schmälerten. Die Prognose für das Gesamtgeschäftsjahr wurde zurückgezogen. Ingesamt ein gemischtes Ergebnis. Im Verlauf des Handels verkauften Spekulanten ihre Anteilsscheine, doch zu verdenken sei es ihnen nicht. Wirft man einen Blick auf den Chart, wird schnell klar warum.

Bullen als die Kurstreiber

Das Wertpapier konnte sich vom Tiefpunkt nicht nur erholen, sondern bereits vorgestern ein Allzeithoch bei 248,32 USD markieren. Diese übersteigt das vorherige von Februar nur minmal, aber es zeugt von einer immensen bullischen Dynamik. Deshalb sind gegenwärtig noch keine Anzeichen von einer Rückkehr der Bären zu sehen. Vollkommen akzeptabel wäre nun eine temporäre Korrektur bzw. Konsolidierung nach dem Lauf der letzten Wochen. Diese könnte im Idealfall bei 221,65 USD enden. Von diesem Support aus könnte sich folgend die Aufwärtsbewegung fortsetzen. Alternativ wäre ein Rücksetzer bis ≈207-210 USD vorstellbar, doch weiter sollten sich die Gewinnmitnahmen nicht ziehen. Gelingt es Anlegern von einen der beiden Niveaus wieder durchzustarten, so werden bei Tagesschlusskursen über 248,32 USD neue Ziele auf den Plan gerufen. Das nächste Ziel liegt bei ≈315 USD. Mittel-bis langfristig wäre aus technischer Sicht auch 370 USD möglich, wohlgemerkt auf langfristige Sicht. Bei dem Erklimmen von neuen Rekordhochs und anhaltendem Momentum sollten mittelfristig die 315 USD allerdings möglich sein.

Gelingt den Bären das Künststück und sie verwandeln die Gewinnmitnahmen in ein nachhaltiges Doppeltop mit dynamischer Abwärtsbewegung, so muss spätestens bei Kursnotierungen unter 207 USD eine weitere präferierte Kaufwelle auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Bei weiteren Verkäufen finden sich die nächsten stärkeren Unterstützungen bei 182,72 USD und bei 170,48 USD.

HOME-DEPOT-Gewinnmitnahmen-nach-Zahlen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Home Depot - Aktie

Weiterer interessante Artikel:

INSTONE REAL ESTATE - Kippt die Stimmung?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.