Im Oktober 2017 standen die Wertpapiere noch über der 80,00 EUR-Marke. Rund 9 Monate später kämpft die Hornbach-Holding-Aktie um die Rückeroberung der 60,00 EUR-Marke. Das Verlaufstief markierte der Titel letzte Woche bei 58,60 EUR. Wird dieses Tief nicht mehr (nachhaltig) unterschritten, dann könnte in den nächsten Wochen tatsächlich eine stärkere Gegenbewegung erfolgen. Ideal wäre ein Pullback an den EMA200 im Wochenchart bei rund 67,00 EUR. Dort wird der Titel vermutlich wieder nach unten drehen. Mit einem Stopp knapp unter dem letzten Tief ergibt sich auf dem aktuellen Kursniveau ein Chance-Risiko-Verhältnis von rund 2.

Fazit: Die Aktie ist nur etwas für den antizyklischen und spekulativen Anleger-


HORNBACH-Antizyklisch-ein-Kauf-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Hornbach Holding AG&Co.KGaA