Vor knapp zwei Wochen verkündete Hornbach Holding die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres. Neben einer Steigerung des Umsatzes sorgte die Erhöhung der Dividende für Aufsehen.

Hornbach Holding hat seinen Umsatz im im abgelaufenen Geschäftsjahr um 15,4 Prozent auf 5,45 Milliarden Euro verbessert. Das bereinigte Ebit stieg nach vorläufigen Zahlen um mehr als 40 Prozent auf 325 Millionen Euro.

Hornbach Holding plant eine Erhöhung der Dividende um ein Drittel auf zwei Euro je Aktie.

Quelle: Guidants News

Diese Neuigkeiten gefielen Anleger, welche in den letzten beiden Wochen mehr und mehr zukauften. Insbesondere mit den Kursgewinnen in dieser Handelswoche gelingt der Aktie der charttechnische Befreiungsschlag.

Allzeithoch = Kursziel

Mit dieser bullischen Dynamik gelingt es den Fahrplan der Analyse vom 01.04 bereits abzufahren. Mit den heutigen Kursgewinnen wird das Ziel bei 91,20 EUR angelaufen. Nun könnte es zu zeitweiligen Gewinnmitnahmen kommen, welche allerdings keinesfalls 84,50 EUR überschreiten sollten. Über 91,20 EUR liegen die Kursziele unverändert bei 95,90 EUR sowie beim Allzeithoch bei 101,40 EUR. Darüber hinaus wären weitere Ziele über der 100 EUR-Marke möglich, doch zunächst sollte erst einmal das ATH angelaufen werden.

Ereignet sich erneut ein größerer Rücksetzer, so muss unter 85,40 EUR wieder umgedacht werden. In diesem Fall dürften erneut EMA50 und EMA200 ihre Funktion als Support unter Beweis stellen. Idealerweise bleibt dieser allerdings und das Momentum kann nun weiter ausgespielt werden.

27. Mai als nächstes wichtiges Datum

Hier präsentiert Hornbach die Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres. Kommt es hier zu keinen negativen Überraschungen, so dürfte, gekoppelt mit den Aussichten für den Sommer, die Aktie weiter durchstarten.

Diese drei Gründe sprechen also weiterhin für ein anhaltende Aufwärtsdynamik: Dividendenerhöhung und positive Zahlen, Öffnungsausblick für den Sommer sowie der aktuelle charttechnische Ausbruch. Ein Leckerbissen für die Bullen, möchte man meinen.

HORNBACH-HOLDING-Kursverluste-und-Korrektur-Nicht-mit-der-Aktie-von-Hornbach-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Hornbach Holding - Aktie

Weitere interessante Artikel:

BAIDU - Entscheidungstage für die Aktie! Bleiben die Bären weiterhin in der Überzahl?

DOCUSIGN - Brandgefährliche Situation für das Chartbild

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.