Hornbach Holding erzielt im 1. Halbjahr ein Ebit (bereinigt) von €198,4 Mio (VJ: €160,9 Mio), einen Umsatz (bis Ende August) von €2,61 Mrd (VJ: €2,39 Mrd) und einen Gewinn je Aktie von €6,72 (VJ: €5,54). Ausblick für das Geschäftsjahr angehoben.

WERBUNG

Hornbach Holding erwartet für laufendes Geschäftsjahr ein Umsatzplus "im mittleren bis höheren einstelligen Prozentbereich"(bisher: "im mittleren einstelligen Prozentbereich") und einen Anstieg beim bereinigten Ebit von "über 20 % gegenüber dem Niveau des vergangenen Geschäftsjahres von €134,9 Mio" (bisher: Anstieg von mehr als 15 %).

Quelle: Guidants News

Innerhalb der Seitwärtsbewegung der letzten Monate kam seit Ende August Kaufdruck auf, die Aktie schoss bis an die Abwärtstrendlinie hinauf. Die vergangenen Tage waren dann durch eine Konsolidierung oberhalb der Unterstützungszone bei 48,80 - 49,50 EUR geprägt, von der sich die Aktie heute wieder nach oben hin löst.

Startet jetzt die Rally?

Die Chancen auf einen neuen Aufwärtsimpuls sind mit der heutigen Entwicklung gegeben. Geht es nachhaltig über 52 EUR, ist der Weg frei bis zum Widerstandsbereich bei 54,00 - 54,50 EUR. EUR. Oberhalb davon entstehen größere Kaufsignale für steigende Kurse bis 61 - 62 und 65 EUR.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Kommt jetzt hingegen Verkaufsdruck auf, wäre bei einem nachhaltigen Rückfall unter 48,30 EUR ein bullisches Szenario in Frage zu stellen. Abgaben bis 43,45 - 44,45 EUR könnten dann folgen.

Auch interessant:

LUFTHANSA - Aktie erreicht Short-Trigger

HORNBACH-Zahlen-werden-positiv-aufgenommen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Hornbach Holding AG&Co.KGaA