• HUGO BOSS AG - Kürzel: BOSS - ISIN: DE000A1PHFF7
    Börse: XETRA / Kursstand: 36,180 €

Generell zeigt sich die Aktie in den letzten Monaten wieder in starker, bullischer Verfassung. Entscheidend war hier die grundlegende Wende im November bei 19,39 EUR, worauf eine Aufwärtsbewegung eingeleitet wurde. Wie in der vorherigen Betrachtung präferiert, erreichte die Aktie den entscheidenden Widerstandsbereich bei 36,80 EUR. Darauffolgend kam es in den letzten Wochen zu einem temporären Rücklauf, welcher jedoch bereits wieder abgehakt ist. Die Handlungen der nächsten Tage können nun mit Spannung beobachtet werden.

Gute Nachrichten

Heute verkündete der Modekonzern, die Expansion des Onlinegeschäfts weiter auszubauen. Dabei hat Hugo Boss die Reichweite des Onlineshops durch den Ausbau auf zwölf weitere Länderer wie Russland oder den Vereinigten Arabischen Emiraten erhöht. Bis 2022 soll der Online-Umsatz auf mehr als 400 Millionen EUR anwachsen. Zum Vergleich: Im Geschäftsjahr 2020 lag der E-Commerce-Umsatz bei 221 Millionen EUR.

Diese Nachricht sorgt im heutigen Handel für gute Stimmung, was genau zur richtigen Zeit kommt.

Das große Kaufsignal

Warum? Da der Anteilsschein gerade die Möglichkeit besitzt, den Abwärtstrend seit Juli 2018 zu verlassen (s. Wochenchart). Würde dies gelingen, dürfte die Rallye weiter befeuert werden und das auf längerfristige Perspektive. Voraussetzung für dieses mittel-bis langfristige Kaufsignal wäre ein Bruch des Kreuzwiederstands (Abwärtstrendlinie + Horizontalwiederstand) bei 36,80 EUR. In der Folge würden die nächsten Ziele bei 40 EUR, 43,76 EUR, 47 EUR und mit 49,44 EUR knapp bei der 50 EUR-Marke liegen. Insgesamt wäre damit also ein Kurspotenzial von ≈35 % in den nächsten Monaten vorhanden. Doch dafür müssen die Bullen jetzt dranbleiben.

Bleibt der große Durchbruch aus und die Aktie setzt nochmal zurück, würde dies zwar nicht das Aus bedeuten, allerdings wäre der Momentumseffekt dahin. Um sich doch noch die Option eines Break-Outs offen zu halten, wäre es entscheidend, den Kursbereich um 33 EUR zu verteidigen. Wäre der Verkaufsdruck allerdings höher als gedacht und auch der EMA50 würde unterschritten wären, war es das fürs Erste mit dem Kaufsignal. Weitere Abgaben bis auf 31,58 EUR sowie 28,50 EUR wären in diesem Fall einzuplanen.

HUGO-BOSS-Aktie-kurz-vor-einem-sehenswerten-Kaufsignal-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
HUGO BOSS - Aktie (Wochenchart)
HUGO-BOSS-Aktie-kurz-vor-einem-sehenswerten-Kaufsignal-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
HUGO BOSS - Aktie

Weitere interessante Artikel:

Diese Aligner-Aktie bringt Anleger zum Strahlen

Diese Cybersecurity-Aktie ist wieder kurz vorm Durchstarten

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.