• HUGO BOSS AG - Kürzel: BOSS - ISIN: DE000A1PHFF7
    Kursstand: 49,870 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • HUGO BOSS AG - WKN: A1PHFF - ISIN: DE000A1PHFF7 - Kurs: 49,870 € (XETRA)

Anfang Juni lautete mein Urteil zunächst einmal abzuwarten: „Alles in allem wohl das, was man landläufig als Halteposition bezeichnen würde. Erst bei Rücksetzern wird es interessant für mich.“, so mein damaliges Urteil. Heute äußert sich nun Jefferies zur Aktie, die aktuelle Social Media Daten zur Marke ausgewertet haben und die ein paar interessantes Dinge zutage fördern. Wie steht es also um die Aktie von Hugo Boss?

Der Boss ist zurück

Jefferies zufolge erzielt Boss zuletzt eine deutlich überdurchschnittliche Entwicklung in den sozialen Medien, infolge des Neustarts der Marke. Die Zusammenarbeit der Vertriebskanäle zahle sich demnach aus. Dazu zählt die Kombination aus Onlinehandel und den Ladengeschäften. Die Umsatzerholung sollte sich demnach entsprechend fortsetzen, nachdem diese bereits im ersten Quartal dynamisch verlaufen ist. Dazu verweise ich auch auf meinen früheren Artikel.

Die Unternehmensprognose erscheine zunehmend konservativ, so die Analysten. Man liege mit der eigenen Umsatzschätzung rund 3 % über dem Konsens im zweiten Quartal. Die Marktanteile bei Premiumbekleidung sollten sich weiter steigern lassen und die Aktie erscheine vor diesem Hintergrund zu günstig. Das Kursziel sehe man bei doch eher moderaten 58 EUR.

Fazit: Boss scheint zunehmend auf dem richtigen Weg zu sein. Das Umsatzwachstum wird in diesem Jahr beeindruckend ausfallen. Die Eintrübung beim Konsumklima dürfte jedoch auch bremsend wirken. Hat Jefferies recht und man kann die Marke nun repositionieren, dann dürfte das mittelfristig deutlich positiv auf den Kurs wirken. Mit einem Stoppkurs von 45 EUR können Anleger auf eine Trendwende spekulieren.