• HUGO BOSS AG - Kürzel: BOSS - ISIN: DE000A1PHFF7
    Börse: XETRA / Kursstand: 49,690 €

Bis Anfang September war die Hugo-Boss-Aktie als weiterhin bullisch einzustufen. Anlegern gelang es hier auch noch einmal den Zielbereich bei 53,46 EUR anzulaufen, jedoch neigte sich das Kaufinteresse in dieser Situation dem Ende. Seitdem beginnt sich bei der Aktie eine bärische Umkehrformation auszubilden.

Doppeltop als Korrektur-Startschuss?

Mit dem erneuten Scheitern am Widerstandsbereich bei 53,46 EUR bemüht sich der Anteilsschein um die Bildung eines Doppeltops. Der entscheidende Support liegt in diesem Zusammenhang bei rund 47 EUR. Kommt es hier zum Bruch, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine anhaltende Gewinnmitnahmebewegung. Was die Verkäufer jedoch bereits jetzt bestärken könnte ist die Attacke auf den EMA50, welcher sich in den letzten Monaten als wichtige Stütze erwies.

Wird dieser nun nachhaltig unterschritten und es kommt zum Tagesschlusskurs unter 47 EUR, entsteht ein mittelfristiges Verkaufssignal. Die Kursziele hierbei liegen bei 45 EUR, am EMA200 sowie als Finalziel am kumulativen Clustersupport bei ≈40,50 EUR. Hier treffen eine Horizontalunterstützung und das 38,20 %-Fiboretracement der Kaufwelle seit November (19,39 - 53,46 EUR) zusammen. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau entspricht dies einem Korrekturpotenzial von fast 20 %.

Noch allerdings besitzt der Anteilsschein die Chance, dieses Szenario abzuwenden. Benötigt hierfür würde ein Tagesschlusskurs über 53,46 EUR. Mit der Überwindung dieses Widerstandsbereichs würden sich wieder die Chancen auf einen Lauf hin zur 60 EUR-Marke erhöhen. Dieses Szenario wird jedoch nicht präferiert.


Fazit: Die Aktie des Modekonzerns ist zwar im übergeordneten Bild noch bullisch unterwegs, doch die Warnzeichen einer größeren Korrektur sind ebenfalls vorhanden. Als besonders entscheidend dürfte sich in diesem Zusammenhang der Kursbereich um ≈47 EUR darstellen. Als Shortie könnte man sich daher auf die Lauer legen. Investoren hingegen sollten den Kursverlauf engmaschig beobachten und mit ihren Kursgewinnen der letzten Monaten nicht leichtfertig umgehen.


HUGO BOSS - Aktie

Weitere interessante Artikel:

SIEMENS HEALTHINEERS - Die Korrekturwelle geht weiter

GOLDMAN SACHS - Eine Aktie für motivierte Shorties

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.