• HYPOPORT SE - Kürzel: HYQ - ISIN: DE0005493365
    Börse: XETRA / Kursstand: 348,000 €

Wie in der letzten Analyse HYPOPORT - Diese Hürde im Chart ist eine harte Nuss besprochen brachte der Bruch der zentralen Hürde bei 275 - 287 EUR eine starke Kaufwelle auf den Weg, die Aktie erreicht heute auch das zweite Rallyziel bei 348 - 350 EUR. Mit dem starken Anstieg der vergangenen Tage hat sich das mittelfristige Chartbild wieder entscheidend aufgehellt. Die Aktie notiert nur noch 11 % unterhalb des Allzeithochs aus dem Februar. Auch wenn sich die charttechnische Situation wieder stark verbessert hat, könnten kurzfristig (Teil-)Gewinnmitnahmen nicht verkehrt sein.

Rücksetzer einplanen

Nach der starken Aufwärtswelle könnte es in Kürze zu kleineren oder größeren Kursrücksetzern kommen. Korrekturen wären sowohl auf hohem Niveau als auch als tiefe Pullbacks in Richtung Ausbruchslevel bei 275 - 287 EUR denkbar. Dort könnten sich sogar gute Einstiegschancen bieten. Früher oder später sollte die Aktie dann das Allzeithoch bei 386,50 sowie die knapp darüber gelegene Pullbacklinie bei 418 EUR.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Kritisch wird es jetzt erst wieder bei einem nachhaltigen Abrutschen unter 272 EUR. Dann wäre die Aktie anfällig für eine Abwärtsbewegung bis zunächst 242 und ggf. 225 EUR.

Auch interessant:

VERTEX - Neues Allzeithoch und jetzt?

HYPOPORT-Die-Aktie-zieht-knallhart-durch-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
HYPOPORT AG Chartanalyse