• HYPOPORT SE - Kürzel: HYQ - ISIN: DE0005493365
    Börse: XETRA / Kursstand: 511,000 €

Der Preisbereich bei 512 - 514 EUR erwies sich in den vergangenen Tagen als wichtige Unterstützung. Auf die nachbörslichen Zahlen vom Freitag reagierte das Papier zum Wochenstart mit einer schwachen Eröffnung nahe des Supports, von wo aus es zunächst deutlich nach oben ging. Das Eröffnungsgap wurde geschlossen, die Aktie anschließend wieder stark verkauft. Jetzt notiert der Wert erneut am kurzfristig zentralen Support bei 512 - 514 EUR. Viel Spielraum nach unten besteht nicht mehr.

Stop-Loss-Welle unterhalb von 510 EUR befürchtet

Die kurzfristigen Muster sind sehr labil. Kommt es intraday und per Tagesschlusskurs zu einem Rückfall unter 510 EUR, könnte es zu einer Verkaufswelle kommen. Abgaben bis zur Kreuzunterstützung bei 478 werden dann möglich. Unterhalb davon drohen weiter fallende Notierungen bis 448 und 402 - 405 EUR.

Kann der zentrale Support bei 512 - 514 EUR hingegen verteidigt werden, bestehen nach erfolgreicher Stabilisierung Erholungschancen. Eine nachhaltige Rückkehr über 553 EUR würde den Bullen Chancen einräumen, eine Aufwärtsbewegung auf neue Allzeithochs im Bereich bei 630 EUR wäre dann denkbar.

HYPOPORT-Droht-der-Aktie-ein-Abverkauf-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
HYPOPORT AG Chartanalyse

Auch interessant:

MERCK KGaA - Aktie reagiert auf Zahlen kaum

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!