• HYPOPORT SE - Kürzel: HYQ - ISIN: DE0005493365
    Börse: XETRA / Kursstand: 486,000 €

Vom heftigen Kurseinbruch im März konnte sich die Aktie nie wieder richtig erholen. Ein schwungvoller Rallyansatz im April wurde wieder komplett abverkauft, die Stabilisierungsbewegung wurde daraufhin um mehrere Wochen ausgedehnt. In einer Handelsspanne von rund 10 % pendelte sich der Wert trendlos seitwärts ein, wobei der EMA200 den entscheidenden Deckel darstellte. Die Hürde aus dieser gleitenden Durchschnittslinie wurde nun geknackt, das Verlassen des Seitwärtskorridor erzeugte ein stärkeres Kaufsignal, welche die Bullen nun wieder auf den Plan ruft.

Der Weg nach oben hin ist frei

Mit dem Ausbruch über den Widerstandsbereich bei 460 - 465 EUR hat sich die Aktie freigeschossen. Der Weg gen Norden sollte nun frei sein bis 525 EUR. Wird auch dieser Preisbereich nachhaltig überwunden, könnte weiter steigende Notierungen bis 560 und später zum Allzeithoch bei 618 EUR folgen.

Kurzfristige Rücksetzer finden ab jetzt bei 460 - 465 EUR Unterstützung. Viel tiefer sollte es möglichst auch nicht mehr gehen, um das frische Kaufsignal nicht zu gefährden. Geht es wieder unter 445 EUR per Tagesschlusskurs, könnten die Bären wieder übernehmen und den Wert bis 423 - 427 oder 400 - 407 EUR drücken.

HYPOPORT-Endlich-eine-Bodenbildung-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
HYPOPORT AG Chartanalyse

Auch interessant:

DEUTSCHE TELEKOM - Aufwärtstrend in Gefahr

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!