IBM - Kürzel: IBM - ISIN: US4592001014

    Börse: NYSE in USD / Kursstand: 177,94 $

    WERBUNG

    Noch am Freitag erreichte die IBM Aktie ein neues Allzeithoch bei 190,53 $, dann kam es gestern bereits zum deutlichen Rücksetzer in Richtung des alten Hochs bei 185,63 $. Heute bricht der Kurs nach den gestrigen Zahlen deutlich um über 4,6 % ein und fällt weit in Richtung EMA50 (blau) zurück. Eine Stabilisierung oberhalb von 175,00 $ müsste jetzt abgewartet werden.

    Geht es schließlich wieder nachhaltig über 186,00 $, kann die übergeordnete Rally weiter bis ca. 200,00 $ fortgesetzt werden. Kippt die Aktie jedoch per Tagesschluss auch unter 175,00 $ zurück, müsste mit einer tiefen Korrektur bis ca. 165,00 - 167,00 $ gerechnet werden. Unterhalb von 165,00 droht ein Abverkauf bis 157,00 - 158,85 $.

    Meldung von gestern: IBM: Solide Zahlen für hohe Erwartungen der Marktteilnehmer nicht gut genug

    Armonk (BoerseGo.de) – Der weltgrößte IT-Dienstleister IBM hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres seinen Gewinn um sieben Prozent gesteigert. Mit einem Überschuss von 3,28 Dollar pro Aktie fällt der Gewinn 6 Cent über den Konsensschätzungen der Analysten aus. Der Umsatz klettert gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal um 7,8 Prozent auf 26,16 Milliarden Dollar, was unter den Analystenschätzungen von 26,25 Milliarden Dollar liegt. Der Konzern, der Unternehmen mit Computernetzen ausrüstet, sie wartet und betreibt und Kunden in IT-Fragen berät, gilt als guter Gradmesser für den Gesundheitszustand der Weltwirtschaft. Die Bruttogewinnmarge verbesserte sich im dritten Quartal um 1,4 auf 46,8 Prozent.

    Die Umsätze in der IT-Dienstleistungskernsparte Global Services verzeichneten einen Zuwachs von 9 Prozent auf 10,3 Milliarden Dollar. Die Umsätze im Bereich Hardware stiegen um 4 Prozent und im Bereich Software um 13 Prozent. Die Umsätze in den USA legten im dritten Quartal um 7 Prozent auf 10,9 Milliarden zu, die Umsätze in den Regionen Europa/Mittlerer Osten/Afrika um 9 Prozent auf 8,0 Milliarden Dollar und in Asien wurde ein Umsatzplus von 10 Prozent auf 6,5 Milliarden Dollar erwirtschaftet. CEO Sam Palmisano spricht von einem herausragenden Quartal mit Wachstum in allen Kernbereichen. Weiter teilt er mit, dass der Konzern im dritten Quartal Aktien im Wert von 3,4 Milliarden Dollar zurückgekauft hat.

    Für das Gesamtjahr erhöht „Big Blue“ seine Gewinnprognose von 13,25 Dollar auf 13,35 Dollar pro Aktie, was zugleich über den aktuellen Konsensschätzungen der Analysten von 13,30 Dollar pro Aktie liegt. Händler begründen den nachbörslichen Kursrückgang mit dem etwas schwächeren Umsatzzahlen im dritten Quartal. Außerdem seien die Erwartungen der Marktteilnehmer nach dem jüngsten Kursanstieg sehr hoch gewesen, so dass der etwas besser als erwartete Gewinnausblick bereits im Kurs eingepreist war.

    Kursverlauf vom 25.10.2011 bis 18.10.2011 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.