Anfang September gab es einen Ausbruchsversuch, doch dieser wurde knapp unter der Buy-Trigger-Marke bei 130,50 USD abgewürgt. Von diesem bärischen Muster konnte sich der Titel in den letzten Tagen nicht lösen. Entweder war bereits am EMA50 Schluss oder aber die Käufer scheiterten am EMA200. In dieser Woche ging es dann deutlicher unter diese Durchschnittslinien. Nun droht ein Rückfall auf dieses Kursniveau.

Antizyklisch interessant bei rund 115,00 USD

Gestern schlossen die Wertpapiere bei 118,83 USD. Der Schlusskurs lag nahe dem Tagestief. Mit dieser bärischen Kerze im Rücken, dürfte die IBM-Aktie heute noch einmal schwächer notieren. Ein Rücklauf bis 115,00 USD wäre daher sehr gut möglich. Von dort aus könnten dann jedoch die Käufer zurückschlagen und eine größere Erholung einleiten.

Ein erstes Kursziel stellt der EMA200 bei rund 125,00 USD dar. Ein Anstieg über 126,00 USD würde ein Kursziel bei 130,00 USD ermöglichen. Die prozyklische Buy-Trigger-Marke liegt weiterhin bei 130,50 USD.


Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren


IBM-Antizyklisch-abgreifen-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Int Business Machines

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage