Im Januar berichtete ich zuletzt über die Aktie von IBM und zeigte unter anderem, dass der Wert auch fundamental seit Jahren keinen Fuß auf den Boden bekommt. Doch nach dem Shake-out konnte sich die Entwicklung durchaus sehen lassen. Der Widerstand bei 135,88 USD wurde überwunden und die Aktie arbeitete sich bis zum langfristigen Abwärtstrend vor. Es bleibt dennoch ein großes Aber, wie man es bei IBM schon fast gewohnt ist.

Denn im Juni prallte der Dow-Jones-Titel deutlich von der Abwärtstrendlinie ab und zeigte somit ein klar bärisches Monatsreversal. Diesem folgten zunächst weitere Abgaben, die auch newsbedingt sind. Manch ein Marktteilnehmer spricht sogar von einem "Schocker". Wie heute bekannt wurde, wird Jim Whitehurst als Cloud-Chef des Unternehmens seinen Hut nehmen. Mit mehreren anderen Managern hat Whitehurst seinen Rücktritt bekannt gegeben.

Whitehurst war ein wichtiger Mann und jahrelang der CEO von Red Hat, dem Hoffnungsträger des Konzerns, den IBM für 33 Mrd. USD im Jahr 2018 übernommen hatte. Whitehursts Rückzug wirft natürlich Fragen auf. Läuft es weiter nicht rund bei IBM? Erweist sich die Cloud-Strategie erneut als Fail?

Die Aktie jedenfalls reagiert klar negativ. Aus charttechnischer Sicht trübt sich das Bild weiter ein. Mittelfristig müssen die Käufer nun alles daran setzen, die Unterstützungszone zwischen 135,88 und 132,17 USD zu verteidigen. Ansonsten wäre der Ausbruchsversuch in diesem Jahr einmal mehr gescheitert. Prozykliker warten dagegen ab, bis die Aktie den langfristigen Abwärtstrend hinter sich lassen kann. In diesem Fall könnte das mehrjährige Siechtum endlich auch nachhaltig beendet werden.

Fazit: Fundamental hinterlässt der Rückzug von Whitehurst viele Fragen, aus charttechnischer Sicht ist der IBM-Aktie in diesem Jahr immer noch kein langfristiger Befreiungsschlag geglückt. Antizykliker merken sich den Bereich zwischen 135,88 und 132,17 USD für einen Einstieg vor. Prozykliker halten sich dagegen weiter zurück.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 73,62 74,39 75,24
Ergebnis je Aktie in USD 6,13 8,61 9,93
KGV 23 16 14
Dividende je Aktie in USD 6,51 6,75 7,08
Dividendenrendite 4,62 % 4,79 % 5,03 %
*e = erwartet
IBM-Das-darf-doch-nicht-wahr-sein-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
IBM-Aktie (Wochenchart)

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!