• Int. Business Machines (IBM) - WKN: 851399 - ISIN: US4592001014 - Kurs: 134,440 $ (NYSE)

In der letzten Betrachtung wurde bereits auf die bullische Ausgangslage bei der IBM-Aktie hingewiesen. Zwar blieb bisher ein direktes Auslösen des Buy-Triggers aus, doch von einer herben Verlustwelle findet man ebenfalls keine Spur. Stattdessen befinden sich die Wertpapiere derzeit in einer Patt-Situation, welche allerdings bald aufgelöst werden dürfte.

Fundamentaler Aufwind vs. stürmischer Markt

Wie das Zech-Urgestein vor wenigen Wochen mitteilte, fielen die Zahlen für das erste Quartal überraschend positiv aus. Durch ein starkes Cloud-Geschäft und die Konzentration auf das Software- und Consultinggeschäft verbuchte IBM größere Zuwächse bei Umsatz und Gewinn als gedacht. Anleger zeigen sich seither in gewisser Weise motiviert. Dem entgegen steht die aktuelle Marktsituation. Anleger zeigen sich generell eher im Verkaufs- statt Kaufmodus.

Es fehlt weiterhin am Kaufsignal

Dennoch bleibt die Aktie ein Überraschungskandidat. Auf technischer Ebene ringt der Anteilsschein weiterhin mit einem erfolgreichen Ausbruch über die Abwärtstrendlinie seit Juni letzten Jahres. Als Buy-Trigger kann hier vor allem der Bereich um 140 USD angesehen werden. Kann diese Hürde in Kürze überwunden, würde dies ein Kaufsignal mit den Zielen 144,92 USD wobei 153,35 USD auslösen. Dafür muss allerdings ein Rücksetzer strikt vermieden werden.

Tritt dieser Fall dennoch ein, muss bei einem erfolgreichen Gap-Close bei 129,40 USD und weiteren Verlusten von einem Rücksetzer ausgegangen werden. Als Konsequenz wäre für die Aktie ein weiteres Abdriften Richtung 124,91 USD sowie 118,81 USD befürchtet werden. Noch jedoch liegt die Chance bei den Bullen.


Fazit: Auch wenn der Markt weiter südwärts rauscht, zeigt sich die Aktie von IBM in einer robusten Verfassung. Können nun weitere Verkäufe abgewendet und ein Anstieg über 140,70 USD erfolgen, dürfte dies Anlegern bullische Wochen bescheren. Aufgrund der gegenwärtigen Marktsituation sollte jedoch ein vorzeitiger Einstieg vermieden werden.



Weitere interessante Artikel:

AURUBIS - Hat die Aktie ihr Top gefunden?

AMERICAN EXPRESS - Steht der Aktie eine größere Korrektur bevor?


Der GodmodeNewsletter: Mehr als 41.900 zufriedene Leser – gehören auch Sie dazu! Jetzt kostenlos abonnieren