Im Rahmen des massiven Kurseinbruchs der letzten Wochen hatte die Aktie von IBM nicht nur markante Zwischentiefs aus dem Vorjahr unterschritten, sondern sogar das Tief aus dem Dezember 2018 bei 105,94 USD gebrochen.

Zusammen mit dem Gesamtmarkt wurde der Wert jedoch ab Ende März wieder gen Norden gezogen und konnte im Rahmen dieser Aufwärtsbewegung eine enorme Dynamik entfalten. Diese wurde erst durch das Widerstandscluster von 124,84 bis 126,85 USD und dem 50 %-Retracementniveau der gesamten Abwärtsstrecke von 156,75 bis zum Tief bei 90,56 USD bei 124,65 USD abgebremst.

Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Kurzfristig wichtiger Unterstützungsbereich wird attackiert

In dieser Woche fiel der Wert von diesem Bereich an das 38,2 %-Retracement des Abwärtstrends bei 116,60 USD und die kurzfristige Aufwärtstrendlinie. Noch hält dieser Support die Bären im Zaum. Fällt die Aktie allerdings unter die Marke zurück, wäre zunächst ein Test der Unterstützungszone bei 104,52 bis 105,94 USD die Folge. Darunter käme es zu einem Verkaufssignal und einem erneuten Einbruch bis an das Jahrestief bei 90,56 USD.

Können die Anteile dagegen das aktuelle Niveau halten, wäre ein weiterer Ausbruchsversuch über 124,65 und 126,85 USD wahrscheinlich. Ein charttechnischer Befreiungsschlag wäre jedoch erst über 126,85 USD gelungen und könnte in eine kurze Rally bis 136,09 USD münden.

USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren
IBM-Die-Hälfte-ist-genug-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
IBM Chartanalyse (Tageschart)