IBM erzielt im 3. Quartal laut vorläufigen Zahlen einen Umsatz von $17,6 Mrd (Analystenprognose: $17,55 Mrd) und einen Gewinn je Aktie von $2,58 (Prognose: $2,56); Managed Infratructure Sparte wird durch Spin-off abgetrennt; Struktur soll vereinfacht werden.

Quelle: Guidants News

Die Zahlen sorgen heute im europäischen und vorbörslichen US-Handel für Kauflaune. Mit dem heutigen Kurssprung befreit sich der Wert aus der dreiecksförmigen Konsolidierung der vergangenen Monate. Die vom Kollegen Alexander Paulus in der Analyse "IBM - Kaufwelle möglich" erwartete Aufwärtsbewegung läuft.

Großes Kaufsignal voraus?

Die lang- und mittelfristig eher schwache Aktie könnte nun in Fahrt kommen. Wird auch das Junihoch bei 135,88 USD nachhaltig überwunden, liegen die nächsten Ziele an den langfristigen Abwärtstrendlinien bei 153 - 156 USD und am Jahreshoch bei 158,75 USD. Darüber hinaus entstehen langfristige Kaufsignale.

Auf der Suche nach attraktiven Tradingchancen? Hier werden spannende Setups vorgestellt:
10 Tradingkandidaten für den stürmischen Oktober

Kommt es nach dem heutigen Kurssprung hingegen zu Katerstimmung und tiefen Rücksetzern, liegt bei rund 124 - 125 USD ein wichtiger Support. Tiefer sollte es möglichst nicht mehr gehen. Verkaufssignale entstehen aber erst unterhalb von 118 USD.

IBM-Die-Zahlen-begeistern-Aktie-springt-fast-10-nach-oben-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
IBM