• Int. Business Machines (IBM) - WKN: 851399 - ISIN: US4592001014 - Kurs: 131,470 $ (NYSE)

Die IBM-Aktie befindet sich seit dem Verlaufstief vom 24. Februar bei 118,81 USD in einer Erholung. Dabei konnte das Papier in den Vortagen den Widerstand und den EMA50 im Bereich von jeweils 128 USD erobern. Zudem ist es am 25. März zu einer bullischen Überschneidung des EMA10 über den EMA50 gekommen. Diese bullische Überschneidung wurde bisher bestätigt, der Titel konnte weiter hochziehen und nun auch den EMA200 knapp erobern. Ein nachhaltiger Durchbruch über den EMA200 steht noch aus, aber sollte ein weiterer Kursanstieg erfolgen und der EMA200 überwunden werden, würde ein weiteres langfristiges Stärkesignal generiert werden.

IBM vor langfristigem Stärkesignal

Die IBM-Aktie könnte nun die Aufwärtsdynamik der Vortage weiter fortsetzen und einen endgültigen Durchbruch über den EMA200 vollziehen. In diesem Fall würde sich die Lage für das Papier auch langfristig wieder aufhellen und zunächst ein weiterer Kursanstieg bis zum Widerstand bei 133 USD wahrscheinlich werden.

Gelingt dem Papier auch hier ein Durchbruch nach oben, wäre wohl der Widerstandsbereich um 139 USD die nächste Zielzone. Darüber würde dann wahrscheinlich das Verlaufshoch vom 05. Januar bei 142,20 USD als Anlaufmarke folgen.

Prallt die Aktie von IBM hingegen im Bereich des EMA200 nach unten ab, würde die übergeordnete langfristige Abwärtsbewegung bestätigt werden. Die erste Auffangmarke wäre dann die Unterstützung im Bereich von 128 USD. Hier verlaufen aktuell auch der EMA50 und EMA10. Der Bereich um 128 USD ist somit eine massive Unterstützungszone.

Gelingt den Bären hier dennoch der Durchbruch nach unten, wäre mit einem weiteren Rückkauf der Aktie bis zur Unterstützungszone bei 122,50 USD zu rechnen. Darunter würde dann wohl erneut das Verlaufstief bei 118,81 USD folgen.

Fazit: Die IBM-Aktie befindet sich direkt am wichtigen EMA200, wo die Weiche für den weiteren langfristigen Kursverlauf gestellt werden könnte. Gelingt ein nachhaltiger Durchbruch nach oben, würde sich die Lage für das Papier langfristig aufhellen und ein weiterer Hochlauf bis 139 USD möglich werden. Prallt das Papier hingegen nach unten ab, wäre zunächst ein Rücksetzer bis zur Unterstützung bei 128 USD zu erwarten.