Die IBM-Aktie befindet sich seit einem Allzeithoch bei 215,90 USD vom 15. März 2020 in einer langfristigen Abwärtsbewegung. Diese führte am 23. März 2020 zu einem Tief bei 90,56 USD. Mit diesem Tief fiel der Wert auf den niedrigsten Stand seit März 2009 zurück. Anschließend erholte er sich aber stark und kletterte bis 08. Juni 2020 auf ein Hoch bei 135,75 USD. Damit scheiterte die Aktie an einer inneren Trendlinie. Es kam zu Gewinnmitnahmen, die zu einem Rücksetzer auf das log. 38,2 % Retracement der Aufwärtsbewegung ab 23. März führten. Auf diesem Retracement bei 116,30 USD kam es zu einer kleinen Bodenbildung in Form eines Doppelbodens. Im gestrigen Handel durchbrach der Wert die Nackenlinie bei 121,85 USD.

Jetzt ein neuer Rallyschub?

Mit dem kleinen Ausbruch von gestern ergab sich ein kurzfristiges Kaufsignal. Damit hat das Chartbild der IBM-Aktie trotz des intakten langfristigen Abwärtstrends auf kurzfristige Sicht einen bullischen Touch. Die Long-Szenarien: In den nächsten Tagen und Wochen könnte es zu steigenden Kursen kommen. Ein Anstieg an den EMA 200 bei 127,38 USD oder sogar 135,75 USD wäre möglich. Die Short-Szenarien: Ein Rückfall unter das gestrige Aufwärtsgap zwischen 122,18 USD und 120,89 USD wäre ein erster Rückschlag für die Bullen. Ein Rückfall unter 116,30 USD wäre ein etwas deutlicheres Verkaufssignal. In diesem Fall wären Abgaben in Richtung 105,94 USD oder sogar 90,56 USD möglich.

IBM-Kleines-Kaufsignal-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Intl Business Machines Corp

IBM-Kleines-Kaufsignal-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2