Die Politik fährt in der Corona-Pandemie weiter auf Sicht, die Anleger an der Börse tun es ihr gleich. Das Ergebnis ist eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung der vergangenen Tage im Deutschen Aktienindex, der damit weiter an einer möglichen Top-Bildung rund um die 14.000er Marke arbeitet. Und angesichts fehlender Nachrichten und Impulse sieht es auch an diesem Freitag nach einem eher ruhigen Handelsverlauf ohne größere Ausreißer nach oben oder unten aus.

Auch der Motor der vergangenen Monate, die Technologiebörse Nasdaq, ist vor dem verlängerten Wochenende in den USA in eine Seitwärtsphase eingetreten. Es fehlen einfach frische Impulse und damit auch trotz neuer Rekordkurse die Überzeugung der Anleger, weiter in den Aktienmarkt einzusteigen. Jeder Fortschritt auf dem Weg zum 1,9 Billionen Dollar schweren US-Konjunkturpaket könnte der Börse allerdings neuen Schwung verleihen.

Die Investoren müssen derzeit abwägen, zwischen den hohen Bewertungen am Aktienmarkt einerseits und den durchaus glänzenden Fundamentaldaten andererseits, die durch starke Quartalszahlen noch einmal bei vielen Unternehmen bestätigt wurden. Denn die Ergebnisse der Berichtssaison haben selbst die größten Optimisten überrascht. Das ermöglicht den Investoren grundsätzlich, ihre gute Laune zu beizubehalten.

Lesen Sie auch:

Xiaomi Aktie – Unterstützung erreicht?

Bumble Aktie – Die etwas andere Dating-App geht an die Börse

Sie wollen sofort benachrichtigt werden, wenn etwas an der Börse passiert? Eröffnen Sie ein Demo-Konto und aktivieren Sie die „push notifications“!