Hier sind die Käufer durchgestartet. In der letzten Betrachtung des Kursgeschehens (INFINEON - Käufer starten durch) wurde die Aktie bereits als bullisch eingestuft, was sich bisher als richtig erwies. Der Anteilssschein konnte auch die erste Zielzone bei 21,06 - 21,62 EUR abarbeiten. Seither jedoch gerät die Kaufdynamik etwas ins Stocken und das 21 EUR-Level scheint bisher seine Wirkung als Widerstand zu entfalten. Folgt jetzt eine Korrekturbewegung?

Eng beobachten!

Die Chance hierfür ist definitiv gegeben. Nach dem Lauf der letzten Monate ist eine etwas ausgedehntere Korrektur überfällig, bzw. aus Bullensicht nicht ansatzweise gefährdend. Erweist sich die 21 EUR-Hürde in den nächsten Tagen und nächste Woche als unüberwindbar, so wären Kursverluste die logische Konsequenz. Ein erstes Supportlevel liegt bei 19,42 EUR, wo EMA50 und eine horizontale Unterstützung zusammenfinden. Der nächste starke Supportbereich liegt knapp über 18 EUR. Dort liegt sogar eine Dreifachunterstützung vor: horizontaler Support, EMA200 und das 61,80 %-Fiboretracement der Corona-Verkaufswelle (23,07 - 10,13 EUR). Die besten Chance für longorientierte Anleger um wieder erneut Schwung in den Kursverlauf zu bringen.

Was wenn die Korrektur ausbleibt? Bei einem nachhaltigen Anstieg über 21 EUR, gilt weiterhin das Ziel 23 EUR. In diesem Fall wird mit einer hohen Wahrscheinlichkeit eine Korrekturbewegung an dieses Kursniveau verschoben. Deshalb sollte folgend bei 23 EUR mit verstärkten Gewinnmitnahmen gerechnet werden.

Ergebnis: Alles in allem ist das Chartbild ungebrochen von den Käufern dominiert, doch kurzfristig besteht eine erhöhte Korrekturgefahr. Das mittelfristige Ziel liegt bei ≈23 EUR.

INFINEON-Gelingt-den-Bullen-der-Durchbruch-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Infineon Technologies - Aktie

Weitere interessante Artikel:

FRESENIUS MEDICAL CARE - Weiter und weiter gen Norden

AIRBUS - Nutzen die Bullen ihre Chance?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.