Mit dem Ausbruch über die großen, langfristigen Widerstandsmarken bei 25,76 EUR (2018er Hoch) und 26,12 EUR, einem Korrekturhoch aus dem Jahr 2002, hatte sich die starke Rally der Infineon-Aktie im letzten Quartal des vergangenen Jahres fortgesetzt und in der Spitze bereits die 37,00 EUR-Marke überschritten. Nach einer kurzen Korrektur Anfang März wird dieser Bereich aktuell wieder attackiert. Wie stehen die Chancen für einen nachhaltigen Ausbruch und welche Konsequenzen hätte ein solcher Anstieg?

Artikel wird geladen