Nach der jüngsten Betrachtung von Mitte Juni ("INFINEON - Aktie erreicht Zielzone auf der Oberseite") sollte sich die Aktie wieder gen Süden verabschieden, nachdem die Kurszielzone auf der Oberseite zuvor erreicht worden war. Avisiert war ein Rücksetzer in den Bereich um 23 EUR (knapp 10 % vom damaligen Kursniveau).

Aus dem avisierten Rücksetzer entwickelte sich in den vergangenen Wochen ein regelrechter Sell-Off, begünstigt durch schlechte Nachrichten bei den US-Chipwerten in Bezug auf den Handelsstreit mit China. Infineon wurde danach direkt bis unter 21,00 EUR durchgereicht.

Wie geht`s weiter aus charttechnischer Sicht?

Das bis Anfang Juni bullische Chartbild hat sich mit dem impulsiven Abverkauf der vergangenen beiden Wochen komplett gedreht. Hier sind aktuell klar die Bären am Ruder. Dementsprechend kommen unterhalb von 25 EUR nur Verkaufspositionen in Frage.

Attraktive Einstiegsmöglichkeiten in den Abwärtstrend wären der Bereich 22,00 bis 22,50 EUR (EMA200) und die 23,00 EUR-Marke (Horizontalwiderstand).

Mittelfristig ist mit weiteren Abgaben in den Bereich 1,1950 bis 20,00 EUR, potenziell deutlich tiefer zu rechnen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

INFINEON-Rücksetzer-mutiert-zum-Sell-Off-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Infineeon Aktie Chartanalyse (Tageschart)