Im Rahmen eines massiven Aufwärtstrends erreichte die Aktie von Infineon im Januar das übergeordnete interne Kursziel bei 35,82 EUR. Hier bissen sich die Bullen zunächst trotz etlicher Angriffe die Zähne aus und es kam nach dem Bruch des kleinen Supports bei 32,50 EUR zu einer Korrektur. Diese stoppt wie erwartet an der Unterstützung bei 31,12 EUR.

Gestrige Kursrally als Auftakt für Ausbruchsversuch?

Von dort sprang die Aktie gestern regelrecht nach Norden, stieg fast 4,00 % an und könnte jetzt an die alte Stärke anknüpfen. Solange zuvor die Unterstützung bei 32,00 EUR nicht unterschritten und damit die gestrige Intradayrally nicht konterkariert wird, wäre mit einem weiteren Anstieg bis zum Kursziel bei 35,82 EUR und dem Hoch bei 35,92 EUR zu rechnen. Dort könnten die Bären allerdings erneut zuschlagen. Wird diese starke Kurshürde dagegen überschritten, dürfte die Rally direkt bis 38,20 EUR führen.

Wird im weiteren Verlauf dagegen nicht nur der Support bei 32,00 EUR, sondern auch die jetzt als wichtig bestätigte Unterstützung bei 31,12 EUR gebrochen, wäre ein kurzfristiges Verkaufssignal aktiv. Damit stünde ein Abverkauf bis 29,00 und 28,33 EUR an. Darunter würde ein Abverkauf bis 25,76 EUR den Aufwärtstrend der letzten Monate beenden.


Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, drei Musterdepots, Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!


INFINEON-Vor-den-Quartalszahlen-wieder-in-Rallystimmung-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Infineon Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie einer von über 20.000 Followern und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!