• Infineon erwartet 2020 ex Cypress einen Umsatz von 7,6 Mrd. EUR (-5 % zum Vorjahr). Mit Cypress soll der entsprechende Wert bei 8,4 MRD EUR liegen.
  • Das Coronavirus sorgt für deutliche Prognoseunsicherheit. Das Unternehmen plant Investitionen von ca. 1,2 Mrd. bis 1,3 Mrd. EUR.
  • Der Free-Cash-Flow wird durch die Akquisition von Cypress sowie die Folgen der Coronavirus-Pandemie stark belastet werden und voraussichtlich deutlich negativ ausfallen.
  • Infineon erwartet im dritten Quartal einen Umsatz von 1,9-2,3 Mrd. EUR. Für die Segmentergebnis-Marge erwartet das Unternehmen einen positiven mittlerer einstelliger Prozentwert.
  • Infineon hat im zweiten Quartal einen Umsatz von 1,99 Mrd. EUR (Vorquartal 1,92 Mrd. ER) erzielt. Das Segmentergebnis erreichte 274 Mio. EUR (Vorquartal 297 Mio. EUR).

Quelle: Guidants News

Die Infineon-Aktie markierte am 15. Juni 2018 ein Mehrjahreshoch bei 25,76 EUR. Anschließend kam es zunächst zu einer moderaten, aber doch volatilen Abwärtsbewegung. Mitte Februar 2020 markierte der Wert ein Erholungshoch bei 23,06 EUR. Anschließend brach der Aktienkurs aber massiv ein. Erst bei 10,13 EUR stoppte die Abwärtsbewegung. Seit diesem Tief vom 19. März erholt sich der Wert deutlich.

Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!

Allerdings hat die Dynamik dieser Erholung zuletzt stark nachgelassen. Die letzte Bewegung lässt sich in einem bärischen Keil eingrenzen. Innerhalb dieses Keils kletterte der Wert am Donnerstag an den EMA 200 bei aktuell 17,74 EUR, prallte aber heftig daran nach unten ab. Gestern näherte sich die Aktie der Unterkante des Keils bei aktuell 15,49 EUR deutlich an. Allerdings springt die heute nach den Zahlen zu Handelsbeginn nach oben und dringt in das gestrige Abwärtsgap zwischen 16,95 EUR und 16,27 EUR ein. Allerdings kann der Wert das anfängliche Plus nicht ganz halten.

Bulle oder Bär?

Die Infineon-Aktie ist in einem bärischen Keil eingeklemmt. Innerhalb dieses Keils kann sich die Aktie noch länger nach oben bewegen. Dabei wäre aber eine abnehmende Dynamik zu erwarten. Dynamische Bewegungen würde es wohl erst mit einem Ausbruch aus dem Keil geben. Im Falle eines dynamischen Ausbruchs über den EMA 200 wäre ein Anstieg in Richtung 22,50 EUR möglich. Sollte der Wert allerdings unter 15,49 EUR abfallen, würden Abgaben in Richtung 12,50 EUR drohen.

Zusätzlich lesenswert:

PAYPAL - Am Allzeithoch angekommen

VONOVIA - Auf Wachstumskurs

GRENKE - Gewinn und Dividende sinken

INFINEON-Zahlen-werden-positiv-aufgenommen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Infineon-Aktie