Ohne Zweifel gibt es in der Intel-Aktie einige Herausforderungen, die gemeistert werden wollen. Schließlich steckt die Aktie schon seit Juli in einer Konsolidierung und pendelt dabei um ca. 53,50 USD seitwärts. Dieser Konsolidierung ging leider eine Abwärtsbewegung voraus und der übergeordnete Trend ist schon seit Mitte April und dem damaligen Hoch bei 68,49 USD abwärts gerichtet. Die aktuellen Stabilisierungsbemühungen in der Intel-Aktie sind jedoch nicht zu übersehen, inkl. der gestrigen Stärke gegenüber dem Nasdaq.

Artikel wird geladen