• Intel Corp. - Kürzel: INL - ISIN: US4581401001
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 54,520 $

Einer der großen Verlierer bei den US-Blue-Chips ist in diesem Jahr die Aktie des Chipgiganten Intel. Nach einer fulminanten Rally im ersten Quartal kommt seit April Verkaufsdruck auf, am 23. April kam es zu einem stärkeren Einbruch. Die Folge war weiterer Abgabedruck bis an den Unterstützungsbereich bei 51,34 USD. Von dort aus läuft eine Erholung. Dabei klettert die Aktie über den EMA50, der im Juni und Juli die Erholungen deckelte. Die Bullen schnuppern also etwas Höhenluft, allerdings stehen an der nächsten Hürde aus Abwärtstrendlinie und EMA200 wieder Verkäufer. An diesem Kreuzwiderstand prallte die Aktie gestern deutlich nach unten hin ab. Wie könnte man sie jetzt handeln?

Handelsmarken können gesteckt werden

Das kurzfristige Chartbild ist von bärisch auf neutral gewechselt und bleibt in diesem Modus, solange das Papier zwischen den beiden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 notiert. Damit wären verschiedene Handelsszenarien in beide Richtungen interessant:

Im bullischen Szenario wurde eine inverse SKS-Bodenbildung vollendet, welche eine größere Erholung einleitet. Damit wären prozyklisch bei einem Ausbruch über 56 USD (oder spekulativer ab jetzt oberhalb des Ausbruchslevels bei 54,30 - 54,50 USD) Long-Einstiege denkbar. Eine Kurserholung in Richtung 60 und ggf. 62,50 oder später 68,50 USD könnte starten.

Im bärischen Szenario endet die Erholung am Kreuzwiderstand aus Abwärtstrendlinie und EMA200, weshalb ab jetzt oder bei einem Rückfall unter 53,80 USD per Tagesschluss Short-Positionierungen für eine Abwärtswelle bis 51,30 - 51,50 und optional 48,50 - 48,70 USD interessant werden könnten.

Fazit: Ein bullischer Ansatz ist im Chart zu erkennen - mehr aber auch nicht. Für ein solides Kaufsignal müsste es wieder nachhaltig über 56 USD gehen. Die bislang saubere Orientierung an markanten Chartelementen stellt hier klare Setups zum Handeln in beide Richtungen.

INTEL-Ein-erster-Erfolg-für-die-Bullen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Intel Corp.

Auch interessant:

NASDAQ 100 - Recht viel mehr darf nicht passieren!

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!