Intercell WKN: A0D8HW ISIN: AT0000612601

    Intradaykurs: 15,00 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 27.01.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

    Kurz-Kommentierung: Die INTERCELL Aktie konnte sich erwartungsgemäß wieder von der 13,80 Euro Marke nach oben hin lösen und attackiert heute das Allzeithoch bei 14,99 Euro. Steigt die Aktie auf Tagesschlussbasis über 14,99 Euro an, wird eine Aufwärtstrendbeschleunigung wahrscheinlich. Die Kursziele liegen an der Pullbacklinie bei aktuell 17,62 Euro und der Oberkante des Aufwärtstrendkanals seit Mai 2005 bei aktuell 19,08 Euro. Sehr kurzfristig ist nochmals ein Rücksetzer bis 14,40 Euro möglich. Darunter verschiebt sich das Ausbruchsszenario kurzzeitig. Wirklich kritisch wäre allerdings erst ein Tagesschluss unterhalb von 13,50 - 13,80 Euro zu werten.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    INTERCELL - Rücksetzer abgeschlossen?

    01.09.2006 10:13

    Intercell WKN: A0D8HW ISIN: AT0000612601

    Intradaykurs: 14,20 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 23.01.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

    Rückblick: Die INTERCELL Aktie befindet sich in einer mittelfristigen Aufwärtsbewegung. Dabei pendelte sie seit dem Allzeithoch im April 2006 bei 13,80 Euro in einem aufsteigenden Dreieck als bullische Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend. Am 18.08.2006 erfolgte der Ausbruch nach oben und -wie in der Vorgängeranalyse beschrieben- die Ausbildung eines neuen Allzeithochs (14,99 Euro) mit anschließendem Pullback (Rücksetzer) an das Ausbruchslevel bei 13,50 - 13,80 Euro. Diese Marken konnte gestern auf Schlusskursbasis verteidigt werden. Das Chartbild ist auf allen Zeitebenen bullisch zu werten.

    Charttechnischer Ausblick: Prinzipiell kann die Aktie jetzt wieder nach oben drehen. Steigt die Aktie auf Tagesschlussbasis über 14,99 Euro an, sind weitere Kursgewinne bis zur Pullbacklinie bei aktuell 17,44 Euro und der Oberkante des Aufwärtstrendkanals seit Mai 2005 bei aktuell 18,86 Euro zu erwarten. Die mittelfristigen Kursziele liegen im Bereich bei 21,00 - 24,00 Euro. Fällt die Aktie jetzt auf Tagesschlussbasis unter 13,50 Euro zurück, wird das Kaufsignal vorübergehend neutralisiert. Ein kurzristiges Verkaufsignal mit Zielen bei 12,15 und 11,07 - 11,52 Euro wird aber erst bei einem Tagesschluss unterhalb von 13,29 - 13,31 Euro ausgelöst.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    INTERCELL - Ausbruch gestartet, jetzt...

    22.08.2006 09:57

    Intercell WKN: A0D8HW ISIN: AT0000612601

    Intradaykurs: 14,40 Euro

    Aktueller Tageschart (log) seit 11.01.2006 (1 Kerze = 1 Tag)

    Kurz-Kommentierung: Die INTERCELL Aktie dehnte die Korrekturbewegung unterhalb der Kaufmarke bei 13,80 Euro noch etwas aus bevor gestern schließlich der erwartete Kursausbruch nach oben hin stattfand. Damit wurde nun ein mittelfristiges Kaufsignal mit erstem Ziel an der Pullbacklinie bei aktuell 17,00 Euro und der Oberkante des Aufwärtstrendkanals seit Mai 2005 bei aktuell 18,40 Euro und darüber 21,00 - 24,00 Euro ausgelöst. Zuvor ist nach einem Zwischenhoch noch ein Kursrücksetzer (Pullback) an das Ausbruchslevel bei 13,50 - 13,80 Euro wahrscheinlich, welcher jetzt einen spekulativen Longeinstieg attraktiv machen würde. Wenn die Aktie jedoch unter 13,80 Euro zurückfällt, muss sie zwingend zügig wieder über 13,80 Euro ansteigen, um das Kaufsignal nicht zu gefährden. Erst ein Rückfall unter 13,20 Euro würde das Kaufsignal gänzlich neutralisieren.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


    ATX: INTERCELL mit bullischem Ausbruch

    06.04.2006 - 16:41

    Intercell WKN: A0D8HW ISIN: AT0000612601

    Intradaykurs: 10,00 Euro

    Aktueller Tageslinienchart (log) seit 31.03.2005 zur Darstellung des übergeordneten Kursverlauf

    Aktueller Tageskerzenchart (log) seit 31.03.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

    Rückblick: Die INTERCELL Aktie markierte das AllTimeLow kurz nach Emission im Mai 2005 bei 4,51 Euro und startete eine steile Aufwärtsbewegung. Die zweite Jahreshälfte in 2005 war geprägt von einer korrektiven Seitwärtsbewegung zwischen 7,00 und 8,00 Euro, aus der die Aktie im November ausbrach. Nach einem neuen AllTimeHigh bei 9,40 Euro im Januar 2006 pendelte die Aktie wiederum seitwärts. Ausbruchsversuche über die 9,40 Euro Marke scheiterten bislang im Januar und im März. Gestern brach die Aktie dann schließlich unter hohen Umsätzen über 9,40 Euro aus und generierte damit ein kurzfristiges Kaufsignal. Heute erreicht die Aktie bereits eine Pullbacklinie bei 10,10 Euro, wo prinzipiell eine Zwischenkorrektur möglich wird.

    Charttechnischer Ausblick: Steigt die Aktie auf Tages- und Wochenschlussbasis über 10,10 Euro an, wird ein weiteres Kaufsignal generiert. Das mittelfristige Kursziele liegt dann an der Oberkante des Aufwärtstrends seit Mai 2005 bei aktuell 14,10 Euro. Zuvor wäre ein Rücksetzer (Pullback) an das Ausbruchslevel bei 9,40 - 9,45 Euro oder sogar an die exp. GDL 50 (EMA50) bei 9,10 Euro optimal, welcher zu einem spekulativen Aufbau von Longpositionen genutzt werden könnte. Fällt die Aktie hingegen unter den Aufwärtstrend seit Mai 2005 bei aktuell 9,03 Euro zurück, neutralisiert sich das kurzfristig bullische Chartbild vorübergehend. Eine Abwärtskorrektur bis 7,95 - 8,30 Euro wird dann wahrscheinlich.

    Meldung: Intercell gibt Zahlen und Kooperation bekannt

    Das österreichische Biotech-Unternehmen Intercell AG hat den Umsatz im Geschäftsjahr 2005 deutlich gesteigert. Aufgrund gestiegener Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen erhöhte sich aber auch der Verlust.

    Wie das Unternehmen am Donnerstag in Wien mitteilte, erhöhte sich der Umsatz um 84,9 % auf 8,5 Millionen Euro (Vj. 4,6 Millionen Euro). Die Einkünfte aus Kooperationen und Lizenzen stiegen um 2,9 Millionen Euro und die Erlöse aus Förderungen um 1,0 Million Euro.

    Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen sind planmäßig um 68,8 % von 16,9 Millionen Euro auf 28,5 Millionen Euro gestiegen. Dadurch erhöhte sich der Verlust um 19,1 % auf 25,1 Millionen Euro (Vj. -21,0 Millionen Euro).

    Zum 31. Dezember 2005 verfügte das Unternehmen über 50,2 Millionen Euro an liquiden Mitteln, wovon 5,3 Millionen Euro auf Barguthaben und 44,9 Millionen Euro auf kurzfristige Wertpapiere entfielen.

    Die Intercell AG gab heute außerdem den Abschluss einer strategischen Partnerschaft mit der pharmazeutischen Division von Kirin Brewery Co. Ltd. (Tokio, Japan) zur Entwicklung von monoklonalen Antikörpern gegen schwere Infektionen, die durch Streptokokkus pneumoniae hervorgerufen werden, bekannt. Die medizinische Bedeutung von Pneumokokkenerkrankungen, insbesondere bei älteren Menschen (65 Jahre und älter), werde immer größer, teilte das Unternehmen mit.

    Im Zuge der Vereinbarung erhält Kirin die weltweiten Rechte zur Entwicklung und Vermarktung von Antikörpern, die gegen Antigene gerichtet sind, die mit Intercell's eigenem Antigen Identifikations-Programm (AIP®) entdeckt wurden. Die Partner werden in der präklinischen Entwicklung des Produkts zusammenarbeiten; Kirin ist für die klinische Entwicklung, Registrierung und Vermarktung des Produkts verantwortlich.

    Während der Vertragsdauer hat Intercell Anspruch auf Meilenstein-Zahlungen in Höhe von insgesamt 40 Millionen Euro, inklusive einer Vorauszahlung von 4 Millionen Euro, Darüberhinaus erhält Intercell Lizenzgebühren aus zukünftigen Produktverkäufen. Zusätzlich werden Intercell alle Entwicklungsaufwendungen erstattet.

    Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken