• adidas AG - Kürzel: ADS - ISIN: DE000A1EWWW0
    Börse: XETRA / Kursstand: 272,850 €

Dieser Aktie dürfte Anlegern lange Zeit Freude bereitet haben. Wer sie jedoch jetzt noch im Depot hat, sollte das Kursgeschehen engmaschig verfolgen. Nach der Outperformance kam es im August zu einem ersten Rückschlag. In nur wenigen Handelstagen büßte die Aktie fast 15 % ein und ist seit dem 15. August darum bemüht, den Aufwärtstrend zu halten. Aktive Trader und Investoren können ihre Marken nach der Kursentwicklung in dieser Woche anpassen.

Adidas noch long, aber…

So verteidigten die Käufer in dieser Woche den Unterstützungsbereich bei 266,10 EUR erfolgreich. Damit gewinnt diese Marke an Bedeutung. Sollten die Käufer diesen Preisbereich nicht halten und es kommt zu einem Tagesschlusskurs darunter, könnte es zu einem nochmaligen Test des Augusttiefs kommen. Dort trifft man zwar auf die nächste Unterstützung, wenn aber auch diese nicht hält, wäre ein mittelfristiger Turnaround vollzogen. Die Aktie könnte dann deutlich stärker korrigieren, was angesichts der starken Performance in diesem Jahr nicht ungewöhnlich wäre. Zudem könnte das immer noch offene Aufwärtsgap von Anfang Mai bei 240 EUR seine Sogwirkung noch einmal entfalten.

WERBUNG

Oberhalb von 266 EUR wären die Bullen jedoch noch leicht im Vorteil. Setzen sich diese weiter durch, könnte es noch einmal zu Gewinnen auf 290-300 EUR kommen. Der scharfe Kurseinbruch im August dürfte aber zumindest ein Warnschuss gewesen sein. Zusammen mit der mittelfristig gut gelaufen Rally könnten es die Käufer immer schwerer haben, neue Hochs zu etablieren und weiter auszubauen. So muss es ja nicht gleich wie im oben beschriebenen Szenario zu einer mittelfristigen Korrektur kommen. Eine Alternative wäre eine Konsolidierung auf hohem Niveau.

Investoren-müssen-jetzt-aufpassen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
adidas Aktie

Risiken nehmen zu!

Fassen wir das derzeitige Kursgeschehen in der Adidas-Aktie zusammen, haben die Bullen das Ruder zwar immer noch in der Hand, mussten jedoch erste Niederlagen hinnehmen. Angesichts der Entwicklung im August sollte man deshalb auch auf der Käuferseite vorsichtiger werden. Sowohl eine Konsolidierung als auch eine größere Korrektur haben an Wahrscheinlichkeit gewonnen, auch wenn es im Zweifelsfall immer noch heißt: the trend is your friend.

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!