• iRobot Corp. - Kürzel: I8R - ISIN: US4627261005
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 108,800 $

Nach wie vor wird bei iRobot der Short Squeeze aus dem Januar korrigiert. Dabei pendelt sich die Aktie in einem engen Preiskorridor zwischen 108 USD und dem alten Allzeithoch bei 132,88 USD seitwärts ein. Zuletzt wurden die Zwischenhochs auf immer tieferem Niveau markiert, wodurch sich ein fallendes Dreieck innerhalb der Seitwärtsrange zeigt. Die kurz- sowie mittelfristigen Chartbilder sind mit der trendlosen Bewegung der letzten drei Monate absolut neutral zu werten. Die heute nachbörslich erwarteten Zahlen könnten für einen Ausbruch aus der Seitwärtsrange sorgen.

Ausbruch abwarten

Kurzfristig sind die Bären leicht im Vorteil, allerdings sind Bewegungen innerhalb des Seitwärtskorridors nicht sehr aussagekräftig. Auf Seiten der Bullen müsste zumindest ein signifikanter Ausbruch über 117,50 USD für ein kleines Signal abgewartet werden. Dann würde sich Aufwärtspotenzial bis zum oberen Ende der Seitwärtsrange auftun.

Das große Kaufsignal kommt dann aber erst mit einem nachhaltigen Ausbruch über die zentrale Widerstandszone bei 133 - 138 USD. Erst dann steigen die Chancen auf eine neue Rally zum Allzeithoch bei 197,40 USD beträchtlich.

Rutscht der Wert jedoch per Tagesschlusskurs unter 106 USD zurück, könnte es zu Abwärtsbewegungen bis 98 - 99 und ggf. 88 USD kommen. Spätestens an einer dieser beiden Preiszonen müssten sich die Käufer wieder zeigen, um größere Verkaufssignale abzuwenden.

IROBOT-Retten-die-Zahlen-das-Chartbild-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
iRobot-Aktie

Lesen Sie auch:

BIJOU BRIGITTE - Hoffnung im Big Picture?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!