• METRO AG - ISIN: DE000BFB0019
    Börse: XETRA / Kursstand: 14,890 €

Eine Range lässt sich vielfältig beschreiben. Formulieren wir es spannend, ist eine solche ein erbitterter Kampf zwischen Bullen und Bären, in dem sich keine Seite nachhaltig durchsetzen kann. Etwas unspektakulärer formuliert, handelt es sich um eine Phase, in der an einer Aktie kaum Interesse besteht und die Kurse deshalb nur seitwärts pendeln. Beide Argumentationen trafen zuletzt auch auf die im folgenden besprochene Aktie zu. Glücklicherweise kann jedoch die Vergangenheitsform genutzt werden, denn in den letzten Tagen gab es einen bullischen Ausbruch aus der Range nach oben. Jetzt könnte die Zeit für einen neuen Trend angebrochen sein.

Metro mit Jahresendrally!

Diese Nachricht wird Anleger in der Metro-Aktie natürlich freuen. Nachdem die Bullen wirklich lange gebraucht haben, um den Supportbereich bei 13,89 EUR zu halten und sich nach oben von diesem abzusetzen, scheint der Durchbruch nun endlich geglückt. Mit dem Ausbruch über 14,85 EUR besteht die Möglichkeit eines neuen Trends und in diesem könnten die Kurse in den nächsten Tagen und Wochen auf 15,80-16,35 EUR ansteigen. Dort sieht man sich neuen Herausforderungen gegenüber.

Aus tradingstechnischer Sicht sind die Kursverluste seit letztem Donnerstag durchaus willkommen, denn mit diesen wird das alte Ausbruchsniveau in Form eines Pullbacks von oben getestet. Der gesamte Preisbereich von 14,85 EUR bis hin zu ca. 14,55 EUR diente Aktie nun als Unterstützung. Dieser Preisbereich sollte genutzt werden, um die oben angesprochene Kaufwelle zu wieder aufzunehmen. Gelingt dies nicht, ist Vorsicht geboten. Obwohl die Aktie bereits deutlich oberhalb von 14,85 EUR gehandelt wurde, kann der Ausbruch nach oben immer noch zum Fehlausbruch werden. Die Risiken dafür nehmen unterhalb von 14,55 EUR zu.

Jahresendrally-endlich-gestartet-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
METRO Aktie