• JENOPTIK AG - Kürzel: JEN - ISIN: DE000A2NB601
    Börse: XETRA / Kursstand: 26,600 €

In der letzten Chartbesprechung vom 21.11 und dem daraus abgeleiteten Tradingsetup wurde folgendes erarbeitet:

"Berappelt sich die Aktie und schafft es in den nächsten Tagen über den EMA200 anzusteigen der aktuell bei 26,7 EUR liegt, so wäre ein erstes Ziel das Hoch des Ausbruchs bei 29,4 EUR. Würde der Wert diese Barriere erfolgreich und nachhaltig überwinden können, so wäre projektionstechnisch das nächste Ziel 32,4 EUR." Weiter, "Zur Absicherung könnte der Stop- Loss auf die Höhe des EMA50 gelegt werden. Spätestens hier sollte die aktuell laufende Verkaufswelle stoppen und der Rebound eingeleitet werden."

Der Anteilsschein erfüllte auch dieses Szenario, zumindest für 2 Tage. Danach folgten erneute Verkäufe bis exakt zur Höhe des Stops beim EMA50. Hier konnte sich der Wert fangen und diese Barriere erfolgreich verteidigen. Wie geht es jetzt weiter?

Charttechnisher Ausblick

Durch das immens wichtige Halten des Supports in der Höhe des EMA50, könnte tatsächlich die Verkaufswelle beendet worden sein und es in den folgenden Wochen nach oben gehen. Spätestens jetzt sollten dynamische Kursgewinne folgen, um bei der priorisierten Aufwärtsbewegung ein gewisses Momentum zu erzeugen. Denn dann könnte dieser Rückgang als Pullback der W-Formation gewertet werden. Die Ziele der vorherigen Analyse sind weiterhin intakt und befinden sich bei 29,4 EUR und 32,4 EUR.

Möchte man diesen Trade eingehen, so wäre es sinnvoll den Stop unverändert am jüngsten Tief und der ehemaligen Höhe des EMA50 bei 25,8 EUR zu belassen.

Sollten jedoch die generierten Kursgewinne diese Woche wiederholt abverkauft werden, so würde diese Bewegung keinen Pullback darstellen, sondern einen Rücklauf unter die Nackenlinie der W-Formation. Damit würden die Kursziele 25,2 EUR, 24,2 EUR und 22,8 EUR freigesetzt werden.

JENOPTIK-Bereit-für-ein-Comeback-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
JENOPTIK-Aktie

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: JENOPTIK AG