• JENOPTIK AG - Kürzel: JEN - ISIN: DE000A2NB601
    Börse: XETRA / Kursstand: 24,300 €

Sie suchen Volatilität? Dann sind Sie bei der Jenoptik-Aktie genau richtig. Der Aktienkurs des Optoelektronikonzerns aus Jena gleicht einem einzigen Hin und her. Nachdem letzten Anstieg im November befinden sich die Papiere aktuell im Korrekturmodus. Nun geraten wichtige Supports unter Beschuss.

Kritische Anzeichen, doch noch ist nichts verloren

Erst zu Beginn der Woche versuchten sich Anleger an einem Ausbruch über die Abwärtstrendlinie. Dieser versuchte Durchbruch scheiterte jedoch. In den letzten Tagen gingen die Verkäufe nun in die nächste Runde. Im heutigen Handel wurde der EMA50 gebrochen. Kann dieser per Tagesschlusskurs nicht gehalten werden, gibt es nur noch einen Support, welcher weiteren Verlusten im Wege steht. Das Zwischentief bei 23,88 EUR. Würde auch diese Unterstützung gebrochen werden, dürfte die Korrektur an neuem Schwung gewinnen. Die nächsten Unterstützungen liegen folgend beim EMA200 und 22,21 EUR.

Können die Käufer allerdings dagegen halten und es gelingt doch noch die Abwärtstrendlinie zu knacken, so würde das Shortsetup fürs Erste gebannt werden. Bei Kursen über 25,30 EUR würde die Longrichtung mit den Zielen 26,70 EUR und 27,52 EUR eingeschlagen werden.

JENOPTIK-Geht-die-Korrektur-weiter-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
JENOPTIK - Aktie

Weitere interessante Artikel:

NORDEX - Wo bleiben die Shorties?

EVOTEC - Das war feinste Bullenpower!

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.