• Johnson & Johnson - Kürzel: JNJ - ISIN: US4781601046
    Börse: NYSE / Kursstand: 133,320 $

Die Aktien des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson haben am Freitag mit zeitweise prozentual zweistelligen Kursverlusten auf eine Meldung reagiert, wonach sich in Babypulvern des Konzerns zeitweise krebserregender Asbest befunden haben soll. In den Babypulvern ist das Mineral Talk enthalten, das von Natur aus mit Asbest verunreinigt sein kann. Zu Johnson & Johnson gehören auch die in Deutschland bekannten Marken "Penaten" und "Bebe".

WERBUNG

In internenen Proben aus den Jahren 1971 bis 2000 seien wiederholt kleinere Mengen Asbest nachgewiesen worden, berichtete die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf interne Dokumente. Die Aufsichtsbehörden und die Öffentlichkeit seien aber nie darüber informiert worden.

Johnson & Johnson hat die Vorwürfe inzwischen zurückgewiesen. Der Reuters-Bericht sei "einseitig, falsch und aufrührerisch". Die Babypulver hätten niemals Asbest enthalten.

Johnson & Johnson war im August bereits zu einer Strafe von 4,69 Milliarden Dollar verurteilt worden, weil 22 Frauen, die an Eierstockkrebs leiden, gegen den Konzern geklagt hatten. Die Frauen machten das Körperpuder "Baby Powder" für ihre Erkrankungen verantwortlich.

JOHNSON-JOHNSON-brechen-dramatisch-ein-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Johnson & Johnson-Aktien