• Johnson & Johnson - Kürzel: JNJ - ISIN: US4781601046
    Börse: NYSE / Kursstand: 144,210 $

Aus technischer Sicht war die Sachlage Ende August klar (s. letzte Chartanalyse). Die Korrektur war weitestgehend abgehakt und eine bullische Formation wurde gebildet. Der Ausbruch erfolgte und das Allzeithoch war zum Greifen nah. Doch auf den letzten Metern versagten die Bullen auf ganzer Linie. Seitdem Rückfall Anfang September begeben sich die Wertpapiere des Herstellers von Health-Care Produkten mehr und mehr auf die Südseite. Nun steht das Verkaufssignal unmittelbar bevor.

Letzter Clustersupport vor dem Fall

Bei ≈144 USD liegt der EMA200 sowie eine horizontale Unterstützung. Kommt es hier zum Bruch dieses Kumulationsunterstüzung, so entsteht ein frisches Verkaufssignal. Die nächste Haltestation liegt bei 137,02 EUR. Darunter würde ein weiter Fall drohen, weshalb tiefere Kurse um jeden Preis vermieden werden sollten.

Allerdings ist dieses Szenario noch keine beschlossene Sache. Die Bullen haben gegenwärtig noch die Chance diesen drohender Rücksetzer abzuwenden. Dafür müssten sie allerdings schnellstmöglich zugreifen und weitere Verkäufe ab jetzt verhindern. Bei weiteren Zukäufen und einem erfolgreichen Konter liegt das Kursziel bei 150,03 USD.

Fazit: Bei dem Anteilsschein von Johnson & Johnson wird gerade um den kommenden Move gekämpft. Noch können ebenso Anleger auf der Longseite das Ruder herumreißen, auch wenn die Bären leicht im Vorteil sind. Kommt es zu weiteren Verkäufen, so kann ein direkter Shorteinstieg vorgenommen werden. Beim Ausbleiben weitere Verkäufe könnte hingegen ein spekulativer kurzfristiger Longeinstieg getätigt werden.

JOHNSON-JOHNSON-Käufer-auf-dem-Rückzug-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Johnson & Johnson - Aktie

Weitere interessante Artikel:

CECONOMY - Reicht die Kraft noch aus?

AIRBUS - Folgt jetzt die zweite Welle? (PLUS-Artikel)

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.