• Johnson & Johnson - Kürzel: JNJ - ISIN: US4781601046
    Börse: NYSE / Kursstand: 169,960 $

Johnson & Johnson ist ein international tätiger Hersteller und Anbieter von Health-Care-Produkten. Zum Portfolio gehören sowohl verschreibungspflichtige wie auch frei erhältliche Präparate, darunter Wirkstoffe gegen Pilzinfektionen, Wundsalben, Kosmetika, Augentropfen, Schmerzmittel und Kontaktlinsen. Zudem bietet Das Unternehmen eine Impfung gegen Covid-19 an.

Blick auf die Fundamentaldaten: Gute Entwicklung

Der Gewinn jetzt Aktie stieg zu Beginn des Jahrtausend unter Schwankungen an. Danach blieb er jahrelang auf einem stabilen Niveau, wobei es im Jahr 2017 einen steuerreformbedingten Einbruch gab, der aber ein Jahr später schon wieder ausgeglichen wurde. In diesem Jahr soll es zu einem deutlichen Gewinnsprung kommen. Die Erwartung liegt aktuell bei 9,61 USD und damit fast 60 % über dem bisherigen Rekordgewinn. Im nächsten Jahr soll es einen weiteren Anstieg auf 10,46 USD geben.

JOHNSON-JOHNSON-Wie-steht-es-um-die-Aktie-des-Pharmawertes-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Bei einem gestrigen Schlusskurs von 169,96 USD ergibt sich damit ein 2021er KGV von 17,69 und ein 2022er KGV in Höhe von 16,29. Die Aktie wurde viele Jahre in einer Spanne KGV-Spanne zwischen 12,70 und 18,00 gehandelt. Erst in den letzten Jahren waren die Anleger bereit, ein deutlich höheres KGV zu bezahlen. Im Vergleich zu dem Zeitraum vor 2017 ist die Aktie von Johnson & Johnson mit den aktuellen 2021er und 2022er KGVs gut bezahlt. Im Vergleich zu den letzten Jahren ist sie billig.

Der Umsatz zog in den letzten gut 20 Jahren unter Schwankungen deutlich an. Die Dynamik ließ zuletzt aber stark nach. In den letzten drei Jahren bliebt der Umsatz konstant. In diesem Jahr soll es zu einem deutlichen Anstieg auf 92,77 Mrd. USD kommen. Im nächsten Jahr soll der Umsatz bei auf 97,28 Mrd. USD ansteigen.

Das Unternehmen zahlt seit vielen Jahren Dividende. Seit Ende der 1990er Jahre gab es jedes Jahr eine Dividendensteigerung. Es gab nur eine Ausnahme. Für das Jahr 2017 schüttete das Unternehmen eine ungewöhnlich hohe Dividende aus, im folgenden Jahr kehrte das Unternehmen zur normalen Dividendenpolitik zurück, was hier einen Rückgang beinhaltete. Seitdem steigt die Ausschüttung aber wieder an. Für dieses Jahr wird eine Rekorddividende von 4,22 USD erwartet, für das nächste Jahr soll es einen Anstieg auf 4,43 USD geben.

Analysteneinschätzungen: Leichter Optimismus

Zum aktuellen Zeitpunkt liegen 19 Einschätzungen. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 184,88 USD und damit 8,51 % über dem aktuellen Kurs.

13 Analysten/-innen bewerten die Aktie positiv (11mal Kaufen, 2mal Übergewichten). 6 Häuser sehen den Wert neutral. Eine negative Einschätzung liegt nicht vor.

Charttechnische Situation: Langfristiger Aufwärtstrend

Die Aktie von Johnson & Johnson befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Innerhalb dieser Bewegung schob sich ab Januar 2018 eine größere Seitwärtsbewegung ein.

Aus dieser brach die Aktie letztlich erst im Dezember 2020 nach oben aus. Anschließend kletterte der Wert auf sein aktuelles Allzeithoch bei 173,65 USD.

Anschließend korrigierte der Wert ausführlich, wobei er mehrmals am Widerstand bei 167,80 EUR hängen blieb. Dabei fiel die Aktie auf das 50 % Retracement der Aufwärtsbewegung seit März 2020 zurück. Am 07. Mai gelang erstmals ein Tagesschlusskurs über dieser Marke. Im gestrigen Handel fiel der Wert wieder unter diese Marke zurück, drehte aber danach deutlich nach oben. Er bildete eine lange weiße Tageskerze aus.

Charttechnischer Ausblick: Kaufwelle könnte weitergehen

Die Aktie von Johnson & Johnson hat die Chance auf einen Ausbruch auf ein neues Allzeithoch. Anschließend könnte der Wert in Richtung 185,89 USD ansteigen. Später wären sogar Gewinne gen 200 USD möglich. Ein Rückfall unter das gestrige Tagestief bei 166,97 USD wäre allerdings ein Rückschlag für die Bullen und würde auf eine Abwärtsbewegung in Richtung 157,00 USD oder sogar 152,334 USD hindeuten.

Fazit: Chart gibt weiter Auftrieb

Ob die Aktie vom Johnson & Johnson billig oder teuer ist, hängt im Wesentlichem von Vergleichszeitraum ab. Aber selbst wenn man die aktuelle Bewertung mit der Bewertung von vor 2017 vergleicht, ist die Aktie nicht so teuer, dass kein Raum mehr für Exzesse wäre. Das Chartbild macht einen bullischen Eindruck und lässt Raum für eine weitere Rally.

JOHNSON-JOHNSON-Wie-steht-es-um-die-Aktie-des-Pharmawertes-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Johnson & Johnson - Aktie