JPMorgan Chase gab gestern vor Börsenbeginn Zahlen bekannt. Die Aktie reagierte darauf mit einem kleinen Plus von 0,60 %. JPMorgan Chase & Co. übertrifft im zweiten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 1,38 USD die Analystenschätzungen von 1,04 USD. Der Umsatz lag mit 33 Mrd. USD über den Erwartungen von 30,29 Mrd. USD.

Quelle: Guidants News

Die Aktie der amerikanischen Bank JPMorgan Chase markierte im Dezember 2019 ein Allzeithoch bei 141,09 USD. Anschließend geriet die Aktie stark unter Druck. Anfang März 2020 durchbrach sie ihren Aufwärtstrend seit März 2009 und fiel danach auf 76,91 USD zurück. Von dort aus erholte sich der Wert an das log. 61,8 % Retracement der Abwärtsbewegung ab dem Allzeithoch und an den gebrochenen Aufwärtstrend. Nach einem Hoch bei 115,77 USD fiel der Wert in der letzten Woche fast auf seinen Aufwärtstrend seit März 2020 bei aktuell 89,33 USD zurück.

Die Erholung seit Mitte März könnte sich noch als bärische Flagge erweisen. Dafür müsste die Aktie aber unter den Aufwärtstrend seit März 2020 abfallen. Der Wert zeigt seit Wochen deutliche relative Schwäche zum Gesamtmarkt. Während der Dow Jones nahe an seinem Erholungshoch notiert, notiert die Aktie deutlich darunter.

Geht die Erholung weiter?

Dennoch ist die Aufwärtsbewegung seit März zunächst einmal intakt. Daher besteht die Chance, dass es zu einer nochmaligen Aufwärtsbewegung in Richtung 115,77 USD kommt. Erst ein Ausbruch darüber würde aber größeres Aufwärtspotenzial freisetzen. Sollte der Wert allerdings per Wochenschlusskurs unter 89,33 USD abfallen, wäre mit Abgaben in Richtung 76,91 USD und vielleicht sogar 63,10 USD zu rechnen.

Zusätzlich lesenswert:

VARTA - Aufwärtstrend unter Beschuss

ACTIVISION BLIZZARD - Geht die Rally noch weiter?

JPMORGAN-CHASE-Nach-Zahlen-kleines-Plus-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
JPMorgan Chase & Co.