Das Fazit aus der letzten Chartbesprechung lautete: "Ideales Wiedereinstiegsniveau würde also bei rund 45,00 CHF liegen." Dieses Kursniveau erreichte die Julius Baer-Aktie in dieser Woche und nutzte den EMA50 als Sprungbrett. Allerdings konnte der Titel davor das Gap bei 49,00 CHF nicht schließen. Diese Zielzone ist also noch offen und wird vermutlich noch bis Ende des Jahres erreicht werden.

Stopp nachziehen

Wer nach den letzten Chartbesprechungen gehandelt hat, konnte schöne Gewinne einfahren, denn die Aktie hat jeweils die Einstiegszone und die Zielzone erreicht. Nur das Bonusziel bei 49,00 CHF blieb offen. Zudem konnten Neu-Einsteiger Nahe am letzten Tief bei 45,00 CHF einsteigen und liegen bereits nach einem Tag im Gewinn.

Wenn es weiter idealtypisch laufen sollte, wird dieses Tief bei 44,73 CHF nicht mehr unterschritten. Allerdings sollte man den Stopp noch nicht zu dicht an dieses Kursniveau legen, denn ein weiteres Tief könnte noch folgen. Eine weitere wichtige Unterstützung befindet sich knapp unter der 44,00 CHF-Marke.

Ein Tagesschlusskurs unter 43,89 CHF wäre negativ und sollte daher vermieden werden. Der neue Zielbereich liegt nun über der 50,00 CHF-Marke.


Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren


JULIUS-BAER-Das-läuft-nahezu-perfekt-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Julius Baer Gruppe AG