Nach der Analyse aus der vorvergangenen Woche brachte die Aktie relativ zügig den präferierten Rücksetzer an den EMA50. Dieser war allerdings nicht korrektiver Natur sondern hatte klar impulsiven Charakter.

ANZEIGE

Mit dem Abwärtsgap könnte eine potenzielle Trendwende eingeleitet worden sein. Die Titel der Schweizer Investmentbank fielen unter den EMA50 und direkt unter den mittelfristigen Aufwärtstrend zurück.

Da der Wert seitdem erkannbare Schwierigkeiten hat, den zuvor als Unterstützung fungierenden EMA50 zurückzuerobern, muss dass kurzfristige Chartbild vorerst klar bärisch eingestuft werden. Hier ist in den kommenden Tagen und Wochen mit weiteren Abgaben in den Bereich 53,00 bis 54,00 CHF zu rechnen, potenziell deutlich tiefer.

Erst ein Tagesschluss oberhalb von 60,00 CHF entspannt die kurzfristig prekäre Chartsitituation für die Bullen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

JULIUS-BAER-Der-Wind-hat-gedreht-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Julius Baer Aktie Chartanalyse (Tageschart)