Nach der starken Performance zwischen 14. August und 14 September standen Gewinnmitnahmen im Vordergrund. Daher konnte die Julius Baer-Aktie die Vorgaben der letzten Chartanalyse abarbeiten. Dort wurde auf einen Rücklauf bis ca. 41,00 CHF spekuliert. Aktuell stehen die Wertpapiere bei rund 41,30 CHF. Das Wochentief lag bei 40,87 CHF. Können nun die Bullen wieder das Zepter übernehmen? Falls ja, dürfte zeitnah eine zweite Erholungsbewegung bis zu dieser Marke starten.

Kurszielzone weiterhin bei 48,00/50,00 CHF

Noch sind die Tageskerzen nicht bullisch genug, um einen engen Stopp zu forcieren. Daher sollte man bei einem antizyklischen Einstieg ein Stopplevel knapp unter der 37,00 CHF-Marke wählen. Ein zu enger Stopp wäre im Moment zu gefährlich.

Sollte der Titel allerdings wieder auf 44,00 CHF steigen, könnte man das letzte ausgebildete Tief bei 40,87 CHF als Stopp in Betracht ziehen. Im Idealfall kann die Aktie im nächsten Anlauf die 45,00 CHF-Marke nachhaltig durchbrechen und auf 48,00 CHF anstiegen.


Aktuelle Chartanalysen:

NIKE weiter eine Augenweide!

AIRBUS startet stark in den Freitag


Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren


JULIUS-BAER-Wichtiger-Support-erreicht-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Julius Baer Gruppe AG

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren


Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2019 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage